IFA: Picoprojektor für Android-Geräte strahlt mit RGB-LEDs

KomponentenMobileMobile OSWorkspaceZubehör

Aipteks Mini-Beamer “MobileCinema A50P” ist laut Hersteller der erste solche Minimal-Projektor für Smartphones mit dem Google-Betriebssystem.

Schleppen von schweren Projektoren und Notebooks ist nicht mehr nötig, denn mit einem Smartphone und dem Projektor für die Tasche ist es getan: Der Aiptek-Beamer ist 132 mm x 71 mm x 15 mm klein und 170 Gramm leicht.

Der Pico-Projektor kann Bildgrößen von bis zu 150 cm bei einem Kontrastverhältnis von 1000:1 und einer Helligkeit von 40 Lumen an die Wand werfen. Er wird über Micro-USB via MHL (Mobile High-Definition Link) oder Micro-HDMI angeschlossen. Man habe in dem Projektions-Mini einen DLP-Chip verbaut, der “zu prächtigen Farben und satten Kontrasten” führt, prahlt dder Hersteller. Das “Taschenkino” strahle mit energiesparenden RGB-LEDs und habe eine für Projektoren recht lange Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden.

Aipteks Mini-Beamer projiziert Inhalte von Android-Smartphones und -Tablets – und kann über seinen Mini-HDMI-Anschluss auch die Ausgaben anderer Geräte an die Wand werfen.

Die dargestellte Auflösung ist lediglich 640 x 480 Bildpunkte groß und kann so mit professionellen Beamern nicht unbedingt mithalten – für die übliche Präsentation von Geschäftszahlen und Produktwerbung reicht das allerdings vollkommen aus.

Ein integrierter Akku soll 120 Minuten unterbrechungsfreie Projektion gewährleisten, das zugehörige Kabel wahlweise den Akku des angeschlossenen Android-Geräts wieder aufladen. Über den HDMI-Port könne der Beamer auch Inhalte von Blu-ray-Playern und anderen Geräten an die Wand werfen, beschreibt Aiptek passend zur Funkausstellung den Einsatz im Privatbereich – wenngleich HD-Filme hier auf die VGA-Auflösung reduziert werden und Details dabei verlorengehen.

Im Lieferumfang befinden sich Tasche, ein MHL-Kabel, ein microUSB-Kabel zum Laden sowie eine gedruckte Kurzanleitung. Die Preisempfehlung beträgt  249 Euro, das Gerät soll ab September  im Handel erhältlich sein.

IFA 2012: Halle 3.2, Stand 120

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen