T-Venture investiert Millionenbetrag in DropGifts

NetzwerkeStart-UpTelekommunikationUnternehmenVenture Capital

Das Venture-Capital-Unternehmen der Deutschen Telekom investiert in das Berliner Start-up einen siebenstellige Eurobetrag. Wie hoch der genau ist wurde nicht verraten. DropGift beschäftigt sich mit dem Beschenken von Facebook-Freunden.

DropGifts ermöglicht es, Facebook-Freunden sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Geschenkkarten (Einkaufsgutscheine) zu senden. Diese werden zusammen mit einem Foto und einer persönlichen Grußbotschaft verschickt und an der Facebook-Pinnwand des Beschenkten angezeigt. Es ist auch möglich, dass sich mehrere Facebook-Nutzer an einem Geschenk beteiligen. Für die Auswahl des tatsächlichen Geschenks können DropGift-Kunden aus einer Reihe von Shops von Händlern und bekannten Marken auswählen. Zu den Partner zählen etwa Tchibo, Douglas, Jochen Schweizer, Cinemaxx, Eventim, Zalando und Fleurop.

Das DropGift-Gründerteam (von links nach rechts): Uwe Gleitz, Adrian Renner, Andreas Fruth und Gerhard Trautmann (Bild: DropGift).

“Wir sehen vermehrt junge Unternehmen, die mit neuen Technologien und Produkten die Brücke zwischen dem klassischen Handel und neuen orts- und kontextbezogenen Online-/Mobile-Diensten und sozialen Netzwerken schlagen. DropGifts ist eine Anwendung, die auf dem Angebot der Telekom im Online- und Mobile-Bereich aufsetzt, wodurch sich interessante Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit ergeben”, erläutert Thomas Vogel, der als Senior Investment Manager bei T-Venture für das Investment in DropGifts zustänverantwortlich ist.

Ausschlaggebend für das Investment sei neben dem Geschäftsmodell das ambitionierte und engagierte Gründerteam gewesen. “Die Umsetzungsstärke und internationale Ausrichtung gleich vom Start weg eröffnen dem Unternehmen hervorragende Wachstumsperspektiven”, so Vogel.

“Das DropGifts-Team ist überzeugt, mit der Unterstützung der Deutschen Telekom noch schneller wachsen und seinen Nutzern einen noch besseren Service anbieten zu können” sagt Adrian Renner, Mitgründer und Managing Director bei DropGifts. Das erhaltene Geld wollen die Berliner in die Ausweitung ihres Produktspektrums stecken.

DropGifts wurde im Februar 2012 von Andreas Fruth, Uwe Gleitz, Adrian Renner und Gerhard Trautmann gegründet. Das junge Unternehmen unterhält bereits Unternehmen Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Frankreich, den Niederlande, Spanien, Italien, Norwegen, Finnland, Dänemark sowie in Argentinien und Brasilien. Derzeit hat die DropGift-Anwendung bei Facebok rund 17.800 Nutzer.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen