Ricoh präsentiert neue Kurzdistanzprojektoren

KomponentenWorkspaceZubehör

“Die Kleinen für die große Projektion”, heißt es in Ricohs Vorstellung seiner neuen Geräte PJ WX41302 und PJ WX4130N – aus so kurzer Distanz ein so großes Bild anzeigen zu können, sei eine Revolution, vermarktet der japanische Hersteller seine Forschungsarbeit.

Mit einer neuen Anordnung von Spiegeln in der Projektionstechnik will Ricoh beste Qualität ganz großer Bilder auf extrem kurzer Distanz bewerkstelligen. Die neuen Beamer PJWX4130 und PJ WX4130N sollen zudem extrem kompakt sein, wenig wiegen (3 Kilogramm), leicht ins Netzwerk integriert werden können und mit der eigenen Präsentations-Software “Tamago Presenter” die Kunden überzeugen – es handle sich um eine iPhone- und iPad-App, mit der man die Präsentationen drahtlos steuern könne.

Die Geräte sollen in kleinsten Besprechungsräumen und auf Messen zum Einsatz kommen – “bei einem Abstand von 11,7 Zentimetern projizieren der PJ WX4130 und PJ WX4130N bereits ein 48 Zoll großes Bild und bei einem Abstand von 24,9 Zentimetern erreichen sie mit einer Bilddiagonale von 80 Zoll die maximale Bildgröße”, preist Ricoh seine Neulinge. Auch eine Wide-Screen-Funktion im 16:10 Format und WXGA-Auflösung sein geboten.

All das sei in nur acht Sekunden betriebsbereit und würde zudem im Eco-Modus besonders leise ablaufen. Zudem sei der netzwerkkompatible PJ WX4130N WLAN-fähig und lasse sich über eine USB-Schnittstelle direkt mit einem USB-Speichermedium oder einer Digitalkamera verbinden.

Für ein komplett papierloses Meeting würde die Presenter-App  Präsentationsinhalte zugleich auf mehreren iPads gleichzeitig anzeigen und mit der Präsentation synchronisieren.

Um den potentiellen Käufern den Mund wässrig zu machen, beschreibt der Hersteller, er arbeite gerade an Erweiterungen, die die Projektoren zum interaktiven Whiteboard umfunktionieren können: “Für interaktive Meetings lassen sich Powerpoint-Präsentationen dann mithilfe eines leicht zu befestigenden seitlichen Empfängers direkt an der projizierten Fläche steuern und Kommentare der Teilnehmer in der Powerpoint-Datei abspeichern”, erklärt Ricoh. Der PJ WX4130 und der PJ WX4130N sind im Fachhandel zu einem Preis von 2400 beziehungsweise 2800 Euro erhältlich.


Die Technik hinter Ricohs neuen Kurzdistanzpojektoren


Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen