Datenbank-Entwicklertool Toad for Oracle 11.5 fertig

Big DataData & StorageDeveloperIT-ProjekteSoftware

Quest lässt seine “Datenbank-Kröte” in die neueste Oracle-Runde hüpfen. Die Entwicklerhilfe beschleunigt Aufgaben wie visuelles Erzeugen von SQL-Abfragen und Datenbankstrukturen, das Testen und Nachbearbeiten der Datenbank-Applikationen und das kollaborative Entwickeln im Team.

Der Software-Anbieter Quest hat sein schon seit 15 Jahren bestehendes Datenbank-Entwicklungstool noch einmal weiterentwickelt. Die Entwickler-Community der Toad-User wirft ihre Anforderungen an die Software regelmäßig in den “Ideen-Teich” – Aus diesem Toad Idea Pond, in dem die Ideen bewertet und diskutiert werden, hüpft bisweilen eine frische Kröte mit den neu eingebrachten Genen hervor.

Neu in Toad for Oracle 11.5 sind ein grafisch aufgepeppter Query Builder, mehrere konfigurierbare Workspaces für die Entwicklung verschiedener Projekte, verbesserte Editor-Tabs für das Arbeiten mit verschiedenen Quellcodes und Datenbank-Objekten und erweiterte Automatismen für die Code-Completion. Zudem hat Quest die Code-Analyse erweitert, um Fehlcodierungen eher zu vermeiden.

Der Hersteller stellt eine ausführliche Liste aller Funktionen in einer Matrix als PDF bereit.

In Toad lassen sich Datenbankstrukturen grafisch darstellen und editieren (Bild: Quest Software)

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen