Intel investiert in Cloud-Spezialisten aus Ghana

Start-UpUnternehmen

Über seine Tochter Intel Capital steckt der Chipriese eine nicht genannte Summe in das Unternehmen Rancard. Damit soll dieses in die Lage versetzt werden, seine Position auf dem afrikanischen Markt auszubauen. Kernprodukt ist eine von Mobilfunkbetreibern genutzte, cloudbasierende Empfehlungsengine namens Rendezvous.

Rancards Empfehlungsengine Rendezvous verteilt Inhalte an Mobilfunkkunden (Bild: Rancard)

Adlevo Capital, ein auf Investitionen in afrikanische Technologieunternehmen spezialisiertes Private-Equity-Unternehmen, hat gemeinsam mit Intel Capital in das ghanaische Unternehmen Rancard Solutions Limited investiert. Über die Höhe des Investments haben die beiden Geldgeber keine Angaben gemacht.

Rancard bietet cloudbasierende Software für die Erschließung und Auslieferung mobiler Inhalte an. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in Afrika. Das soll zunächst auch so bleiben. “Das Investment ist wichtig, weil es uns erlaubt, unsere Präsenz in Afrika zu erhöhen, sowohl was die Bekanntheit unseres Unternehmens als auch den operativen Betrieb anbelangt”, sagt Kofi Dadzie, CEO von Rancard, in einer Pressemitteilung.

Seit seiner Gründung im Jahr 2001 hat sich Rancard als Partner afrikanischer Mobilfunkbetreiber etablieren können. Diese nutzen die Lösungen des Unternehmens, um angesichts rückläufiger Umsätze mit Sprachtelefonie den Umsatz und Gewinn mit Datentransfers zu erhöhen, indem sie damit zielgerichtet Inhalte an ihre Kunden ausliefern. Das geschieht über Rancards cloudbasierende Empfehlungsengine “Rendezvous”. Sie bildet Verbindungen zwischen Nutzern ab und schlägt ihnen auf Grundlage ähnlicher Interessen Inhalte vor.

Laut Arvind Sodhani, Präsident von Intel Capital und Intel Executive Vice President, ist Afrika eine Region mit “attraktiven makro-ökonomischen Trends”, die “hervorragende Geschäftsmöglichkeiten” biete. “Da technologischen Entwicklungen eine Schlüsselrolle für das wirtschaftliche Wachstum der Region zukommt, spüren wir als Teil unserer Mission, die technologische Entwicklung weltweit zu fördern, auch Afrikas führende Technologieunternehmen und besten Unternehmer auf.”

Christian Morales, General Manager, Europe, Middle East, Africa bei Intel fügt hinzu, dass Rancard als Unternehmen mit einer vielversprechenden Zukunft nicht nur von der Finanzspritze profitieren werde, sondern man bei Intel auch sicher sei, dass Rancard von Intels weltweitem Netzwerk an Kontakten und der Technologieexpertise des Geldgebers profitieren werde.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen