Reden war gestern: Internet wird zur wichtigsten Smartphone-Anwendung

Mobile

Surfen ist angesagt und zur wichtigsten Funktion des Hosentaschen-Computers geworden. Laut Bitkom-Umfrage nutzen 43 Prozent der Smartphone-User täglich das Netz, während nur 42 Prozent täglich telefonieren.

Erst an dritter Stelle der täglich genutzten Funktionen der modernen IT-Handys finden sich die SMS-Nachrichten mit 41 Prozent. Mit 34 Prozent der Anwender rufen genauso viele Menschen soziale Netze auf wie den Terminplaner.

“Das Smartphone entwickelt sich mehr und mehr zur Fernbedienung unseres Lebens”, erklärt Bitkom-Präsidiumsmitglied René Schuster und bezeichnet die mobile Internetnutzung per Smartphone als “absolutes Massenphänomen, das in der Breite der Bevölkerung angekommen ist”.

Nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Comscore für den Bitkom besitzen in Deutschland aktuell 41 Prozent aller Mobilfunknutzer ab 15 Jahren ein Smartphone. Für diese Studie hat das Marktforschungsunternehmens Goldmedia im Auftrag des Hightech-Verbands rund 2000 Personen nach ihren Gewohnheiten bei der Mobilfunknutzung befragt.

[mit Material von Martin, Schindler, silicon.de]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen