Langsam löst Windows 7 Windows XP ab

BetriebssystemWorkspace

Neueste Zahlen zum Betriebssystem-Markt zeigen: Win 7 verkürzt den Abstand zum Microsoft-Bestseller Windows XP. Mit einem Marktanteil von 41,6 Prozent liegt es nur noch ganz knapp hinter XP. Windows 8, noch gar nicht richtig veröffentlicht, nimmt bereits 0,18 Prozent ein.

Microsofts aktuelles Betriebssystem Windows 7 steht laut Zahlen von Net Applications kurz davor, Windows XP als weltweit beliebtestes Desktop-OS abzulösen. Im Juni erreichte Windows 7 einen Marktanteil von 41,6 Prozent (plus 1 Prozentpunkt). Windows XP verlor 1,2 Punkte und kam auf 43,6 Prozent. Seit August 2011 schrumpfte der Abstand zwischen den beiden Betriebssystemen von 12 auf jetzt 2 Prozentpunkte.

Windows 7 hat in den vergangenen Jahren konstant Marktanteile hinzugewonnen. Im Juni 2010 lief das OS auf 14 Prozent aller Rechner und im Juni 2011 auf 28,7 Prozent. Windows XP konnte in dieser Zeit zwar seine dominante Position behaupten, gab aber allmählich Anteile ab. Net Applications zufolge fiel der Anteil von 64 Prozent im Juni 2010 auf 54 Prozent im Juni 2011.

Marktanteile: Windows 7 löst bald XP ab
(Bild: Windows 7 hat den Abstand zu Windows XP im Juni auf nur noch 2 Prozentpunkte verkürzt. Quelle: Net Applications).

 

Die Veröffentlichung der Windows 8 Release Preview im Mai steigerte offenbar das Interesse an der kommenden Betriebssystemgeneration von Microsoft. Der Statistik zufolge erhöhte sich der Anteil von Windows 8 von 0,13 Prozent im Mai auf 0,18 Prozent im Juni.

Alle Windows-Versionen zusammen eroberten im vergangenen Monat 92 Prozent des Markts. Mac OS kam mit 7 Prozent auf den zweiten Platz, gefolgt von Linux mit einem Prozent. Apples Betriebssystem steigerte seinen Anteil in den vergangenen zwei Jahren um fast zwei Prozentpunkte. Die beliebtesten Mac-OS-Versionen sind OS X 10.7 Snow Leopard und OS X 10.6 Leopard mit zusammen fast 6 Prozent Marktanteil.

Net Applications erwartet, dass Windows 7 im Lauf des Juli Windows XP überholen wird. In StatCounters Statistik liegt Windows 7 allerdings mit 50,2 Prozent schon jetzt deutlich vor Windows XP mit 30 Prozent.

Die Unterschiede zwischen beiden Marktforschungsfirmen basieren auf unterschiedlichen Zählmethoden. Net Applications ermittelt die Zahl der eindeutigen Besucher von mehr als 40.000 Websites. StatCounter wiederum überwacht das Surfverhalten von 2 Millionen Nutzern weltweit – 40 Prozent davon in den USA und 25 Prozent in Europa. Insgesamt fließen monatlich 4 Milliarden Seitenabrufe in seine Statistik ein.

Für Firmen, die die Migration von Windows XP auf Windows 7 planen, hat vor kurzem Wilko Frenzel, Geschäftsführer der Firma Aagon, einem Softwarehersteller und Dienstleister mit Schwerpunkt auf Client Management Services und Security Management Services, im Rahmen eines Expertenbeitrags auf ITespresso die sieben wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Migration zusammengestellt. Diesen Beitrag finden Sie hier.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.