Windows 8: Microsoft nennt Details zu Upgrade-Pfaden

Software

Ein vollständiges Upgrade ist nur von Windows 7 aus möglich. Nutzer von Vista SP1 behalten Daten und Einstellungen, verlieren aber die installierten Programme. Beim Umstieg von Windows XP SP3 auf das neue Microsoft-OS bleiben nur die eigenen Dateien erhalten.

Microsoft hat ausgesuchte Partner darüber informiert, welche Möglichkeiten bestehen, um von einer älteren Windows-Version auf Windows 8 umzusteigen. Demnach können nur Nutzer von Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic und Windows 7 Home Premium ohne Verlust von Programmen, Daten oder Einstellungen auf die Windows 8 genannte Einstiegsversion umsteigen.

Für ein Upgrade auf Windows 8 Pro wird Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic, Windows 7 Home Premium, Windows 7 Professional oder Windows 7 Ultimate benötigt. Zu einem Upgrade auf Windows 8 Enterprise, das nur Volumenlizenzkunden kaufen können, sind lediglich Windows 7 Professional und Windows 7 Enterprise berechtigt.

Wird auf einem Rechner mit Windows Vista ohne Service Pack Windows 8 installiert, bleiben lediglich die persönliche Dateien erhalten. Gleiches gilt für Systeme mit Windows XP SP3. Ist Vista SP1 vorhanden, werden beim Upgrade auch die Systemeinstellungen übernommen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Einschränkungen. Beispielsweise können Kunden im Rahmen des Upgrades nicht von einer 32-Bit-Version zu einem 64-Bit-Windows wechseln oder umgekehrt. Und liegt Windows 8 in einer anderen Sprache vor als das Ausgangsbetriebssystem, berücksichtigt das Setup nur persönliche Dateien.

Microsofts Upgrade-Angebot gilt seit Anfang Juni. Anwender, die bis zum 31. Januar 2013 einen neuen PC mit vorinstalliertem Windows 7 erwerben, können für 14,99 Euro eine Kopie von Windows 8 erwerben. Das Angebot gilt für alle Käufer eines Windows-PCs – auch wenn manche Anbieter und Händler das in ihrer Werbung als besonders tolle leistung ihrerseits zu verkaufen suchen. Es wird erwartet, dass das nächste Microsoft-Betriebssystem im Herbst in den Handel kommt.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Bildergalerie zu Windows 8