Nokia-Smartphone mit 41-Megapixel-Kamera kommt auf den Markt

MobileSmartphone

Der finnische Mobilfunkhersteller setzt auf den Technikglauben der US-Amerikaner und protzt mit höchster Auflösung einer ins Smartphone integrierten Digicam. Wann das Gerät hierzulande erhältlich sein wird, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Nokia bringt endlich auf den Markt, was Viele nach der Präsentation eines Prototypen zum Mobile World Congress erwartet hatten. Die im Februar gezeigte 41-Megapixel-Kamera mit Smartphone soll diese Woche noch für sage und schreibe 700 Dollar (vertragsfrei) zu haben sein, will das Wall-Street-Journal-Blog All Things Digital erfahren haben. Nokia Deutschland gibt einen empfohlenen Preis von 509 Euro an.

Das Gerät (Produktdetails hier bei Nokia) speichere zwar alle Pixels, die die hochsensible Carl-Zeiss-Optik aufzeichne, rechne aber zur schnellen Darstellung auf dem Handy die Menge der Bildpunkte herunter. Erst beim Hereinzoomen würden die restlichen Details dargestellt wie auf einer Profi-Kamera.

Auch die Sound-Aufzeichnungsfähigkeiten des “808 PureView” sollen mittels “Rich Recording” außergewöhnlich gut sein. “Das wird Ihnen bei Weitem die besten Konzert-Bootlegs eines jeden Smartphones bringen”, beschreibt AllThingsD-Autorin Ina Fried.

Die Technik hinter der Smartphone-Kamera kommt zunächst mit dem (sterbenden?) Symbian-Betriebssystem und soll früher oder später auch seinen Weg in Windows-Phone-Systeme finden – einen genauen Zeitpunkt nannte Nokia nicht. Bei Amazon Deutschland lässt es sich (mit Symbian-Betriebssystem) jedoch bereits vorbestellen.

Bildergalerie Nokia 808 PureView


Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen