Ab Mitte 2013 gibt es die Domain-Endung .GmbH

Allgemein

Die Berliner TLDDOT GmbH bewarb sich bei der ICANN für die Domain .GmbH und verspricht, nur echte offiziell registrierte Gesellschaften mit beschränkter Haftung zuzulassen und für ausreichend Sicherheit zu sorgen.

Die neue Top-Level-Domain .GmbH soll insbesondere Fimen in Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz angeboten werden. Der Betreiber will jede einzelne Domain prüfen, um Missbrauch zu vermeiden.“Die .GmbH-Adressen wie www.meinefirma.gmbh erlauben eine eindeutige und suchmaschinengerechte Adressierung im Internet“, bewirbt die TLDDOT GmbH ihre Leistung, die auch über Wiederverkäufer wie 1&1, InterNetX oder united domains “zu wettbewerbsfähigen Preisen” registrierbar seien – Gesellschafter von TLDDOT sind das auf neue TLDs spezialisierte Berliner Beratungsunternehmen DOTZON und die zur United Internet AG gehörende InterNetX GmbH.

Dirk Krischenowski, Geschäftsführer der TLDDOT GmbH, will durch ein Verifizierungsverfahren sicherstellen, dass nur real existierende GmbHs diese Endung anmelden können. Zudem hat sich das Unternehmen gleich der Rückendeckung zahlreicher Wirtschaftsverbände versichert und einen “hochkarätig mit Repräsentanten aus Wirtschaft, Recht und Politik besetzten Beirat” rund um die Verzahnung zwischen privaten und öffentlichen Interessen gegründet: Kurzum: Die Berliner Firma hat im Vorfeld bereits die passende Lobby installiert.

Mit der Verifizierung und der Absicherung etwa durch DNSSEC schaffe man eine Vertrauensbasis, schwelgt der Betreiber in Lobeshymnen über den eigenen (recht kostspieligen) Schritt in die neue Domainvielfalt. Man wolle den rund 1,4 millionen GmbHs in Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz die Wunschadresse anbieten, die es vielleicht unter .de, .at, .ch oder .com nicht mehr gab. Zugleich soll die Suchmaschinenplatzierungen im Internet verbessert werden.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen