Tarox präsentiert neues Business-Notebook

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenMobileNotebookWorkspace

Der deutsche Hersteller will insbesondere mit der Bildqualität bei Unternehmenskunden punkten.

Das neue „Tarox Lightpad Power FHD” soll Unternehmen mit aktuellsten Komponenten, hoher Performance und ein einem hochauflösenden FHD-Display überzeugen.

Dazu hat der Anbieter aus Lünen seinem “Lightpad Power FHD” die Intel-Core-i5-Prozessoren der dritten Generation, SSDs mit 120 GByte Kapazität und Festplatten mit 750 GByte, die Nvidia-Optimus-Technik, einen DD-Brenner und zahlreiche weitere Extras spendiert.

Auch der Speicher ist flott: Die DDR3-Chips sind mit 1600 MHz getaktet und laufen im Dual-Channel-Betrieb. Das Basismodell des Notebooks kommt bereits mit 8 GByte RAM und gesonderten 1024 MByte Grafikspeicher der GeForce GT650 M.

Ein Fingerprint-Sensor für Sicherheitszwecke, WLAN auch nach dem schnellen N-Standard, ein Kartenleser und zwei USB3-Anschlüsse sollen zeigen, dass sich der Anbieter auf Power-User eingeschossen hat.

Das 15,6-Zoll-Notebook sei für den UMTS-Funk vorbereitet – um das zu nutzen muss allerdings ein gesondertes Modul zusätzlich erworben werden.

Die Garantie beträgt 24 Monate Bring-In und kann für einen kleinen Aufpreis auf 36 Monate verlängert werden. Der Klappcomputer mit vorinstalliertem Windows 7 Professional 64 Bit ist für einen empfohlenen Verkaufspreis von 1199 Euro erhältlich.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen