Computex: Asus stellt Ultrabook mit zwei Bildschirmen vor

KomponentenWorkspace

Das Taichi genannte Gerät mit IPS-Panel auf der Innenseite und Touchscreen auf der Außenseite kann als Notebook oder Tablet genutzt werden. Gezeigt hat der Hersteller Modelle mit Bildschirmdiagonalen von 11,6 und 13,3 Zoll.

Das Ultrabook Taichi kommt mit zwei Displays (Bild: Asus)

Asus hat auf der Computex in Taipeh eine Ultrabook-Reihe vorgestellt, die über zwei Bildschirme verfügt. Je nachdem, ob die 11,6- und 13,3-Zoll-Modelle namens Taichi auf- oder zugeklappt sind, lassen sie sich als Notebook oder als Multitouch-Tablet nutzen. Als Betriebssystem ist Windows 8 vorgesehen.

Auf der Innenseite des Displaydeckels befindet sich ein IPS-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Im geöffneten Zustand haben Nutzer Zugriff auf eine hintergrundbeleuchtete Tastatur in Standardgröße und ein Touchpad. Schließen sie den Displaydeckel, können sie das Gerät als Tablet nutzen sowie mit den Fingern oder einem Stylus bedienen.

Obwohl beide Displays auf dieselbe Hardware zugreifen, lassen sie sich laut Asus völlig unabhängig voneinander verwenden. Theoretisch könnten so zwei Personen gleichzeitig das Ultrabook verwenden. Zur Ausstattung des Taichi gehört die dritte Generation von Intels Core-Prozessoren (Ivy Bridge), SSD-Speicher und Dualband-WLAN (802.11n).

Transformer Book (Bild: Asus)

In Taipeh hat Asus mit dem Transformer AiO zudem eine Mischung aus Tablet und All-in-One-PC präsentiert: Im stationären Modus läuft das 18,4-Zoll-Gerät mit Windows 8. Wird der Bildschirm von der Basisstation abgekoppelt, kann es weiterhin drahtlos zur Anzeige verwendet werden.

Alternativ lässt sich der Transformer AiO per Knopfdruck auch in ein vollwertiges Android-Tablet verwandeln. Der hintergrundbeleuchtete Screen unterstützt bis zu 10 Touch-Eingaben gleichzeitig und kann in unterschiedlichem Winkel aufgestellt werden.

[mit Material von Björn Greif ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen