Schweizer nehmen weltweit leistungsstärkstes Gleichstromrechenzentrum in Betrieb

CloudGreen-ITIAASInnovationNetzwerke

Betreiber ist der IT-Dienstleister Green. Die Gleichstromtechnik kommt von ABB, die Server hat Hewlett-Packard geliefert. Die Energieeffizienz ist zehn Prozent höher als bei einer vergleichbaren, mit Wechselstrom betriebenen Anlage.

ABB und Green, einer der führenden ITC-Dienstleister in der Schweiz, haben die offizielle Eröffnung des erweiterten Rechenzentrums Zürich-West von Green bekannt gegeben: Dessen Besonderheit: Es versorgt die Rechner via Gleichstromtechnik mit Energie. Dazu sind allerdings spezielle, hochspannungsgleichstromfähige (HVDC) Server von HP erforderlich.

Im Rechenzentrum Zürich-West reduziert der Betreiber Green Datacenter AG den Energiebedarf durch Gleichstromtechnik (Bild: Green).

Nach Angaben der Betreiber haben Leistungstests gezeigt, dass das von Green entwickelte System zur Energieverteilung eine um 10 Prozent höhere Effizienz als vergleichbare Wechselstromsysteme (AC) bietet. Zudem lägen die Investitionskosten 15 Prozent unter denen einer Gleichstromlösung. Das wird dadurch erreicht, dass Gleichstromsysteme weniger komplex als AC-Lösungen sind und weniger Stromumwandlungen vornehmen – bei denen jedes Mal ein wenig Energie “verloren” geht. Der einfachere Aufbau reduziert den Platzbedarf um 25 Prozent und senkt die Kosten für Ausrüstung, Installation, Immobilien und Wartung.

“Die Einführung der 380-Volt-Gleichstromtechnik in unserem Data Center ist Teil unserer langfristigen Energieoptimierungsstrategie”, erklärt Franz Grüter, CEO von Green, in einer Pressemitteilung “Bei voller Auslastung wird das DC-System Energieeinsparungen von bis zu 20 Prozent beim allgemeinen Stromverbrauch und bei der Kühlung ermöglichen.”

ABB hat die Gleichstromverteilungslösung mit einer Kapazität von 1 Megawatt für die 1100 Quadratmeter große Erweiterung des 3300 Quadratmeter umfassenden Rechenzentrums Zürich-West eingerichtet. Mit der Unterstützung von Validus DC Systems, einem ABB-Unternehmen, wurde das System auf die Anforderungen von Green ausgelegt.

Die HVDC-fähige IT für das Vorzeigeprojekt hat Hewlett-Packard geliefert. Von dem US-Konzern stammen sowohl Server als auch Storagesysteme. Konkret kommen als Speicher HP X1800 zum Einsatz, als Server HP DL385 und das HP BladeSystem c3000. Diese Produkte seien nur erste Schritte einer langfristig angelegten Strategie, die Informationstechnologie in Unternehmen HVDC-fähig zu machen, teilt HP mit

“In all unseren Geschäftsfeldern verlangen Kunden erhöhte Zuverlässigkeit und Energieeffizienz – hier bietet sich die Gleichstromtechnik als effektive Lösung an”, sagt Tarak Mehta, Leiter der Division Niederspannungsprodukte von ABB. “Zürich-West wird als globales Vorzeigeprojekt aufzeigen, dass die Gleichstromversorgung in Rechenzentren hervorragende Dienste leistet, weil sie die Zuverlässigkeit erhöht und gleichzeitig sowohl Platzbedarf als auch Installations- und Wartungskosten minimiert.”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen