CloudNewsNews SoftwareSicherheitSicherheitsmanagement

Google Apps erhalten Sicherheitszertifikat

1 2 Keine Kommentare

Der Internet-Gigant will den Bedenken der Unternehmen gegen seine Cloud-Anwendungen entgegentreten und holt sich eine ISO-Zertifizierung für das Online-Office. Die ISO-Norm 27001, der auch große Unternehmen genügen müssen, verspricht sichere Transaktionen in der Cloud.

Google holt sich den “Stempel” für eine sichere Online-Kommunikation seiner “Google Apps for Business” von der Wirtschaftsberatung Ernst&Young. Deren Zertifizierungstochter “Certify Point” bescheinigt dem Internet-Riesen Konformität mit Sicherheitsstandards und Datenschutz, die sich nur große Unternehmen wie Google leisten können.

Laut Google-Sicherheitsdirektor Eran Feigenbaum habe man sich die Einhaltung des weltweit “am meisten anerkannten und international akzeptierten Sicherheitsstandards” ISO 27001 bei der offiziell anerkannten niederländischen Firma untersuchen und genehmigen lassen.

Zuvor schon hatte der Suchgigant sein “Google Apps for Government” nach den Standards SSAE 16 /IAE 3402 und FISMA zertifizieren lassen.

Die Sicherheits-Investitionen in die Business-Lösungen werden letztendlich auch der Security der Google Apps für kleine Unternehmen und Einzelnutzer entgegenkommen, lässt Feigenbaum durchblicken.