Windows 8 ist fast fertig

BetriebssystemSoftwareWorkspace

Microsoft hat seinen “Release Preview Build 8400” des künftigen Windows fertiggestellt. Er ist offenbar die letzte Testversion vor dem offiziellen Start.

Was MS früher einen “Release Candidate” nannte – die letzte Version vor der offiziellen Veröffentlichung – ist nun ein “Release Preview” – damit benennt der Software-Riese nun die Qualitätssicherungs-Arbeiten, die zwischen der letzten Betaversion und der fertigen Variante stehen. Offenbar habe Microsoft die Arbeit an den letzten Builds des Systems beendet, heißt es nun in Foren wie in Winunleaked.tk und in mehreren nachfolgenden Medienberichten.

Demzufolge sei nun die vergangene Woche fertiggestellte Version “Build 8400” die finale Variante. Microsoft bereite sich auf die öffentliche Verbreitung des Release Previews in verschiedenen Sprachen vor – 14 Sprachvarianten seien bereits fertig.

Zuletzt veröffentlichte Microsoft seine weitreichendste Änderung am Windows-Aussehen: Man verabschiede sich von den “kitschigen” Effekten, wie sie noch unter Microsofts Aero-Look in Windows Vista und Windows 7 genutzt wurden und stelle Alles so weit auf den modernen Metro-Look um (der auch für die Nutzung mit Touch-Tablets optimiert ist), dass es Anwender bisheriger Windows-Versionen nicht zu sehr stört.

Über den endgültigen Veröffentlichungstermin wird viel spekuliert. Bislang glauben die meisten Branchenbeobachter, dass es wohl der 8. Juni sein werde; Gerüchteköche nennen bereits den 30. Mai. Microsoft Deutschland hält noch dicht: Der Hersteller hat möglicherweise Sorge, Informationen zu früh zu veröffentlichen und damit den Kauf bisheriger Windows-Versionen zu gefährden. Für den Kunden spielt das jedoch kaum eine Rolle: Die bisherigen Windows-Varianten sind update-fähig – und Aufrüstungs-Sonderaktionen wie sie zum Windows-7-Start stattfanden, sind wahrscheinlich.

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen