Kostenloses Softmaker-Office-Update importiert Outlook-Dateien

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Mit Windows-8-Fähigkeiten, einer Outlook-Alternative und zahlreichen neuen Rechtschreibprüfungsfunktionen für fremde Sprachen erweitert der deutsche Office-Anbieter sein Büropaket.

Softmaker erweitert sein Office-Paket um zahlreiche Neuerungen. Das kostenpflichtige Produkt, mit rund 70 Euro unverbindlicher Preisempfehlung immer noch sehr viel günstiger als MS Office, wird um ein kostenloses Update erweitert.

Das erst im Herbst vorigen Jahres neue Softmaker Office 2012 (im Oktober war es noch im Betatest, bevor die endgültige Version im November erschien) ersetzt dateikompatibel nahezu alle Microsoft-Office-Komponenten von der Textverarbeitung bis zur Tabellenkalkulation. Nur ein Stück fehlte noch: ein Ersatz für Outlook. In der Professional Edition des Programmes war er zwar integriert, doch Outlook musste noch immer parallel installiert werden. Der neue eM-Client 4.0 übernimmt komplett und kann zudem die Outlook-PST-Dateien importieren – eine Parallel-Installation sei nicht mehr nötig, bewirbt der Hersteller sein völlig neu geschriebenes Office-Element. Auch die Anbindung an den Google-Kalender habe man völlig neu strukturiert.

Als Neuerung nennt Softmaker zudem den Ausbau um viele “Hunspell”-Wörterbücher für die Rechtschreibprüfung in anderen Sprachen (Downloads für die erwünschte Sprache hier). Die bisherigen Ergänzungen “Duden-Korrektor”, “Duden Universalwörterbuch”, “Duden-Fremdwörterbuch” und vier Langenscheidt-Übersetzungswörterbücher bleiben erhalten.

Und last but not least: Mit dem erweiterten Paket lässt sich das Office nun auch auf Windows 8 betreiben – eine neuen Programmversion muss bei Betriebssystem-Update nicht nachinstalliert werden.
Das Update für bestehende Nutzer des Pakets hier kostenlos erhältlich; die Lizenz ist gültig für drei Computer.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen