Vorverkauf des Samsung Galaxy S III bei T-Mobile und O2 beginnt

MobileMobile OSNetzwerkeTelekommunikationWorkspaceZubehör

Bei der Telekom ist das Android-Smartphone je nach gewähltem Vertrag zwischen 1 und 380 Euro bestellbar. O2 verkauft es mit Vertrag ab 49 Euro, ohne kostet es bei dem Provider 649 Euro. Am günstigsten fährt, wer sich das Telefon ohne Vertrag anschafft und den All-Net-Flatrate-Tarif eines Mobilfunkdiscounters bucht.

Das Samsung Galaxy S III lässt sich ab sofort bei T-Mobile und O2 in den Farbvarianten Weiß und Blau vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt O2 zufolge voraussichtlich zum offiziellen Verkaufsstart am 30. Mai.

Die Deutsche Telekom bietet das Android-4.0-Gerät mit 16 GByte internem Speicher und ebenso großer Micro-SD-Karte je nach gewähltem Vertrag zu Preisen zwischen 1 und 379,95 Euro an. Bei O2 zahlen Kunden für die 16-GByte-Version bei Abschluss eines Zweijahresvertrags im günstigsten Fall 49 Euro.

Interessanter als der beworbene Verkaufspreis sind aber die Gesamtkosten. Im Tarif “O2 Blue M” beispielsweise fällt in den ersten 12 Monaten eine Grundgebühr in Höhe von 60,99 Euro an, im zweiten Jahr der Vertragslaufzeit sind es monatlich 64,99 Euro – im Schnitt also 62,99 Euro pro Monat. Der gleiche Tarif ohne Smartphone kostet monatlich 37,99 Euro, also 25 Euro weniger. Über die gesamte Vertragslaufzeit kommen so Kosten in Höhe von 600 Euro zuzüglich der einmaligen Kaufsumme von 49 Euro zusammen. Unterm Strich zahlen O2-Kunden also 649 Euro für das Galaxy S3. Zum gleichen Preis lässt sich das Smartphone auch über das Finanzierungsmodell “O2 My Handy” ohne Vertrag kaufen, bei dem neben einer einmaligen Anzahlung von 49 Euro 24 Monatsraten à 25 Euro fällig werden.

Bei T-Mobile schlägt ein preislich vergleichbarer Tarif namens “Special Complete Mobil Comfort” mit 54,99 Euro monatlich zu Buche. Exakt diesen Tarif gibt es ohne Smartphone nicht im Angebot der Telekom, weswegen die Kostenrechnung etwas schwierig ist. Auf den ersten Blick fahren Telekom-Kunden beim Gerätepreis somit günstiger, erhalten allerdings nur eine Flatrate ins T-Mobile-Netz und 100 Freiminuten oder eine Flatrate in ein weiteres Mobilfunknetz. Bei O2 sind dagegen Telefonate in alle Handynetze inklusive. Ein ähnlicher Tarif bei der Telekom würde knapp 80 Euro monatlich kosten.

Im Vergleich dazu ist der Preis des neuen Samsung-Smartphones ohne Vertrag interessant. Onlinehändler listen das Galaxy S III bereits für knapp 590 Euro inklusive Versand. Wer zusätzlich einen All-Net-Flatrate-Tarif – etwa von DeutschlandSIM, Yourfone oder Simyo – abschließt, der für 19,99 Euro im Monat eine Flatrate in alle Netze sowie eine Internet-Flatrate enthält, fährt im Vergleich zu den Angeboten der Netzbetreiber günstiger: Über 24 Monate fallen so Kosten in Höhe von knapp 1070 Euro an. Bei der Telekom schlägt ein vergleichbares Angebot mit 1920 Euro zu Buche, während O2 über die gesamte Vertragslaufzeit inklusive Smartphone rund 1560 Euro verlangt.

[mit Material von Daniel Schräder, CNET.de]