Sage rüstet seine ERP-Software auf die Microsoft-Cloud um

CloudERPIT-ManagementIT-ProjekteSoftware

Microsoft und Sage kündigen eine Allianz für betriebswirtschaftliche Lösungen auf Basis von Microsoft Azure an.

Mit Software as a Service auf der Grundlage der Azure-Technik will Sage bei den Unternehmenskunden vor allem aus dem Bereich der kleinen und mittleren Kunden punkten. Die Entwicklung branchenspezifischer Online-Lösungen für bestehende Sage-ERP-Anwender soll auf diese Weise erleichtert werden.

Die Vereinbarung des britischen Anbieters mit Microsoft legt den Schwerpunkt auf Europa und setzt zuerst das britische ERP-Paket “Sage 200” und später das spanische “Sage Murano”  in Spanien um. Die Entwicklungen sollen zunächst “bei einer kleinen Zahl von Pilot-Standorten” eingeführt werden und erst 2013 auf den Markt kommen. Die Sage-Lösungen sollen Microsoft Office 365 ergänzen – ob entsprechende Lösungen auch für den deutschen Markt geplant werden, sei noch im Prüfungsstadium, meldet Sage,

Die für die anderen Länder bisher entwickelten Cloud-Lösungen könnten Tausende Kundeninstanzen und die Interaktionen Zehntausender Kunden handhaben – und würden künftig auch für Mobilgeräte anpassbar sein, preist Sage schon jetzt die noch nicht ganz fertiggestellten Lösungen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen