Wettbewerb sucht bestes Start-up im Smart-Home-Markt

MobileNetzwerkeStart-UpUnternehmen

Die SmartHome Initiative Deutschland e.V. sucht nach herausragenden Leistungen rund um die Themen Smart Home und Smart Building. DIe Deutsche Telekom konnte jetzt als Jurymitglied gewonnen werden. Produkt oder Anwendung des Gewinners integriert der Konzern in seine kommende Home-Management-Plattform QIVICON.

Die Deutsche Telekom ist nun Mitglied der Jury, die über den SmartHome Deutschland Award 2012 entscheidet. Träger und Initiator des Preises, der in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wird, ist die SmartHome Initiative Deutschland. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie und wird durch den Bitkom, die Koelnmesse sowie die Zeitschrift “connectedHome” unterstützt.

Ausgezeichnet werden sollen außergewöhnliche Leistungen in den drei Kategorien: bestes Produkt, bestes realisiertes Projekt und bestes Start-up. Gemessen werden die Leistungen an der Verbesserung der Energieeffizienz, den Auswirkungen auf die Umwelt, der Erhöhung des Komforts, der Verbesserung der Möglichkeiten, ein selbstbestimmtes Leben in jedem Alter in der eigenen Wohnung zu führen und dem Innovationsgrad.

Das ConceptHome von Tobit Software in Ahaus (Bild: Tobit).

Die Preisverleihung findet anlässlich der Messe ConLife am 26. Juni 2012 in Köln statt. Bewerbungen nehmen die Organisatoren noch bis 30. Mai auf entgegen.

Der Gewinner in der Kategorie “bestes Start-up” wird von der Telekom bei der Entwicklung seines neuen Produkts oder Anwendung auf der Telekom Home-Management-Plattform QIVICON unterstützt. “Mit QIVICON schaffen wir gemeinsam mit Partnern, wie E.ON, EnBW, Samsung, Miele und eQ3, die technologische Basis für das vernetzte Zuhause”, so Holger Knöpke, Leiter Connected Home der Deutschen Telekom, in einer Pressemitteilung.

“Für den Erfolg beim Kunden müssen wir das Öko-System mit intelligenten, innovativen Lösungen und Anwendungen füllen. Deshalb unterstützen wir den SmartHome Deutschland-Award 2012 mit einem besonderen Interesse an der Kategorie Start-up”, so Knöpke weiter. Mit QIVICON will die Telekom im Herbst 2012 an den Markt gehen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen