Symantec: Deutschland ist Cybercrime-Europameister

SicherheitSicherheitsmanagement

Kein Land in Europa hat so viele Schadcodes zu Cyber-Attacken beigetragen wie Deutschland.

Der 17. Internet Security Threat Report des Security-Unternehmens (hier als PDF) meldet Rekorde bei den Internet-Delikten: 5,5 Milliarden Cyberangriffe hätten sich im letzten Jahr weltweit ereignet – bei den Schadodes spielten die deutschen Cyberganoven ganz oben mit.

In der neuesten Auflage des Symantec-Berichtes wird ein Anstieg der Cyberangriffe um ganz 81 Prozent gegenüber vorigem Jahr gemeldet. Bei den „böswilligen Cyberaktivitäten“ stehe Deutschland mit 403 Millionen Schadcodes vor Russland und Großbritannien an erster Stelle in Europa.

Damit, so spielt Symantec auf den Fußball an, sei Deutschland sicher schon Europameister.

Insgesamt hätten 50 Prozent der 5,5 Milliarden Angriffe auf größere Unternehmen abgezielt, 4989 neue Schwachstellen seien in diesem Jahr aufgetreten und fast 5 Millionen Botnetz-gesteuerte Rechner seien für den Großteil der Spam- und Schädlingsversendung verantwortlich.

Die Menge  der Angriffsversuche habe stetig zugenommen, zeigt Symantec in einem Schaubild der aufgezeichneten Attacken:

 

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen