1&1 senkt Preis für Tablet-Flatrate

BreitbandMobileNetzwerkeTabletWorkspaceZubehör

Mit einer Surfgeschwindigkeit von 14.400 kbit/s und verschenkten Tablets  lockt 1&1 neue Vertragskunden.

Die neue Tablet-Flatrate ist zwar mit 29,99 Euro nicht unbedingt günstiger als manches andere Angebot auf dem Markt, doch mit den Worten „Tablets ab 0 Euro“ versucht das Unternehmen aus Montabaur, weitere Neukunden zu gewinnen.
Mit der  Senkung des Grundpreises der „Tablet Flat“ um 10 Euro im Monat bleibt weiterhin eine Bandbreite von bis zu 14.400 kBit/s mit bis zu 2 GByte Surf-Volumen im Angebot – wer mehr Daten überträgt, wird auf 64 kbit/s heruntergedrosselt.

Bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten verschenkt 1&1 sogar Tablets: Die Geräte (“1&1 Smartpad”) kommen mit 7-Zoll-HD-Display und 1,2-GHz-Dualcore-Prozessor und werden mit dem „alten“ Android 3.2 („Honeycomb“) betrieben. Ein Update auf Version 4.0 ist wegen mangelnder Hardware-Spezifikationen kaum denkbar.

Wer ein neueres Tablet mit der entsprechenden Flat betreiben will, bekommt dieses bei Vertragsabschluss ebenfalls gesponsert: Das Samsung Galaxy Tab 10.1 N oder das Motorola XOOM 2 Media Edition sind dann für je 69,99 Euro Zuzahlung zu haben.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen