Schnell Surfen und Telefonieren zum Billig-Flattarif

BreitbandNetzwerkeWorkspaceZubehör

Der süddeutsche Internet-Provider M-Net schraubt im Preiskampf weiter an den Gebühren. So sind 18.000 kbit/s DSL samt Telefonanschluss schon ab 17,90 Euro im Monat erhältlich, die schnelle SDSL-Verbindung mit 100 MBit/s bereits ab 29,90 Euro.

N-Net lockt neue Kunden mit günstigen Angeboten und legt sogar noch etwas drauf, wenn vor dem 31.5. online gebucht wird. Der vom Rechnungsbetrag abgezogene “Online-Vorteil” beträgt 25 Euro beim 18-MBit-Angebot, 50 Euro beim 50-MBit-Dienst und 75 Euro beim 100-MBit-Anschluss. Ein anderer “Vorteil” steht jedoch im Kleingedruckten: Der supergünstige Preis gilt nur für die ersten sechs Monate, danach erhöht sich das 17,90 Euro-Angebot auf 27,90 Euro, das 24,90-Euro-Angebot auf 34,90 und die 29,90-Euro-Offerte auf 39,90.

Auch wichtig für Schnell-Entscheider: Das Angebot gilt nur für 24-Monats-Verträge und nur für Neukunden. Den Wechsel von bisherigen Kunden zu den preiswerteren Neu-Billigtarifen verhindert M-Net erneut durch das Kleingedruckte: Demnach gelten die günstigen Tarife nur für Kunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-Net-Vertrag hatten.

Beachtenswert sind auch die Geschäftskunden-Angebote – wenn sich ein passender SDSL-Anschluss nicht an der gesuchten Stelle findet, schlägt der Provider für dort Alternativen wie Standleitungen vor. Für günstige Nettopreise werden zudem Telefon-Auslands-Flats, Echtzeit-Entstörungs-Service, ISDN-Anschlüsse, Blackberry-Services oder Zusatzflatrates für internationale Telefonate angeboten – insbesondere für international aufgestellte Unternehmen dürfte dies oft billiger kommen als vergleichbare Firmenkunden-Angebote größerer Telekommunikations-Unternehmen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen