36 Firmen zeigen beim Start-up-Event “Made in Munich” ihre Ideen

Start-UpUnternehmen

Hinter der Veranstaltung steht die Initiative Isarnetz. Das Start-up-Event findet im Rahmen der Münchner Webwoche statt. Im Lauf der Präsentationen kann das Publikum für seine Favoriten abstimmen.

Im Rahmen der Münchener Webwoche findet am Freitag 11. Mai von 18 bis 22 Uhr in der Nachtkantine auf dem Gelände der Kultfabrik das Start-up-Event “Made in Munich” statt. Dabei präsentieren 36 Start-ups aus München und Umgebung mit kurzen Vorführungen ihre Ideen. Das Publikum kann im Verlauf der Veranstaltung für seine Favoriten stimmen. Anmeldungen nehmen die Organsiatoren via Facebook entgegen.

Neben den Start-ups sind Münchner Organisationen vertreten, die Gründer beraten und fördern. Dazu gehören B-Neun Media & Technology Center GmbH, Center for Digital Technology and Management (CDTM), Center for Technology & Innovation Management (CeTIM), Die Evobis GmbH, das Garchinger Technologie- und Gründerzentrum, GründerRegio M, die IHK für München und Oberbayern, der LMU Spin-off Service, das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München, das Strascheg Center for Entrepreneurship (SCE) und die UnternehmerTUM GmbH der TU München.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Initiative Isarnetz. In ihr engagieren sich unterschiedliche Münchner Organisationen und Unternehmen, um die Internetwirtschaft am Standort München zu stärken. Isarnetz versteht sich als öffentliche Plattform, auf der sich die Akteure in diesem Markt untereinander austauschen, vernetzen sowie Synergieeffekte nutzen können. Das größte Projekt ist die Münchner Webwoche, die 2012 zum ersten Mal stattfindet udn künftig die einmal jährlich durchgeführt werden soll.

Die erste Münchner Webwoche 2012 findet vom 7. bis 11. Mai statt und setzt sich aus ingesamt über 20 Veranstaltungen zusammen. Eine Veranstaltungsbroschüre mit dem kompletten Programm steht hier zum Download bereit.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen