Vertragsfreies Samsung Galaxy Gio ab Donnerstag bei Aldi

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör
Samsung Galaxy Gio (Bild: amsung)

Der Discounter verkauft das Smartphone in ganz Deutschland ab 3. Mai für 129 Euro. Der Preis liegt rund zehn Euro unter dem günstigsten Onlineangebot. Aldi legt noch eine 2 Gigabyte MicroSD-Karte drauf. Allerdings ist das Android-2.3-Gerät nicht mehr das jüngste.

Das Samsung Galaxy Gio ist ein typisches Einsteiger-Smartphone. Der Preis von 129 Euro wird dieser Zielgruppe ebenfalls gerecht. Das Gerät unterstützt WLAN und ist für den Radioempfang vorbereitet. Das Telefon ermöglicht Käufern den direkten Zugriff auf soziale Netzwerke. Es besitzt ein 3,2-Zoll-Display mit einer Auflösung von 320 mal 480 Bildpunkten. Angetrieben wird das Gerät von einer 800 MHz starken CPU.

Samsung Galaxy Gio (Bild: amsung)

Der integrierte GPS-Empfänger ermöglicht die Nutzug als Navigationsgerät mit Kartenmaterial von Google Maps. Fotos versieht das Smartphone dank ihm mit Geotags, damit sich der exakte Aufnahmeort nachvollziehen lässt.

Der Touchscreen des Samsung Galaxy Gio S5660 ist 8,13 Zentimeter groß. Er soll mit der Swype-Technik die Eingabe von Texten beschleunigen. Mit HSPA-Unterstützung und 802.11n-WLAN surfen Besitzer flott im Internet. Mit seiner Tethering-Funktion lässt sich das Telefon zum mobilen UMTS-Router für andere Geräte, zum Beispiel Notebooks, machen. Als Betriebssystem ist das Android 2.3 vorinstalliert.

Das Handy bringt 150 MByte internen Speicher mit und ist per microSD-Karte um bis zu 32 GByte erweiterbar. Eine 2 Gigabyte große MicroSD-Karte legt Aldi in seinem Angebot bei. Die integrierte 3,2-Megapixel-Kamera zeichnet Videos mit 320 mal 240 Bldpunkten auf. Das Zubehör des Smartphones besteht aus Akku, Ladekabel, Datenkabel und Speicherkarte. Vermissen werden Käufer Kopfhörer, Fotoleuchte und Autofokus. Die Garantiedauer beträgt zwei Jahre.

Da bei Aldi keine Versandkosten anfallen, sparen Käufer im Vergleich zu den günstigsten Online-Angeboten rund 10 Euro. Die – recht hochgegriffene – unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers unterbieten Aldi Nord und Aldi Süd um 200 Euro. Bei Aldi Nord gab es das Gerät im November schon einmal: Damals für 140 Euro, ebenfalls rund 10 Euro unter den günstigsten Onlinenageboten, wenn dort die Versanskosten eingerechnet wurden.

Insgessamt ist das Samsung-Gerät, den veröffentlichten Testberichten nach zu urteilen, ein solides Einsteigergerät. Allerdings ist seine Markteinführung eben schon Jahr her. Schnellentschlossene kommen daher möglicherweise mit dem Huawei Ascend Y200, dass es ab 30. April bei Lidl gibt, besser weg. Es kommt ebenfalls mit Android 2.3 und 3,5-Zoll-Tochscreen, kostet aber nur 99 Euro. Und wer sich das Aldi-Angebot doch einmal in Ruhe anschauen will: Das Huawei-Smartphone gibt es ab 7. Mai auch beim Mobilfunk-Discounter Fonic.

Unsere Kollegen von CNET konnten schon einen Blick das Huawei Ascend Y200 werfen. Ihre Eindrücke, weitere technische Details und zusätzliche Fotos von dem Gerät gibt es hier auf CNET.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen