Snagit bekommt in Version 11 umfangreichere Videofunktionen

SoftwareWorkspaceZubehör

Videos und Bilder lassen sich nun direkt an Facebook oder Twitter senden. Zuschauer können gezielt auf wichtige Bereiche in Bildern und Videos hingewiesen werden. Rechtschreibprüfung und Stempeldesign sollen die Bedienfreundlichkeit erhöhen.

Der Entwickler TechSmith hat die deutschen Version von Snagit 11 für Windows zum Download freigegeben. Verbessert wurden im Vergleich zum Vorgänger vor allem die Videofunktionalitäten. Sie sollen nun intuitiver nutzbar sein. Außerdem stehen für die überarbeitete Videofunktion neben Facebook und Twitter auch TechSmiths Hosting Service Screencast.com sowie YouTube und FTP als Ausgabeoptionen zur Verfügung.

“Die Zuschauerzahlen für Online-Videos steigen rasant. Bis zum Jahr 2013 werden Zunahmen im zweistelligen Prozentbereich erwartet. Branchenspezifische Studien zeigen außerdem, dass Informationen, die per Video vermittelt werden, zu 58 Prozent besser im Gedächtnis bleiben, als wenn Seminarteilnehmer das Material lediglich lesen”, erklärt Tiffany Wood, Produktmanagerin für Snagit, in einer Pressemitteilung.

Dank der neuen Optionen sei es mit Snagit 11 sehr einfach, visuell zu kommunizieren und die Zuschauer gezielt auf wichtige Bereiche in Bildern und Videos hinzuweisen. Als Anwendungsbereiche nennt TechSmith neben der Dokumentation von Softwarefehlern auch visuelle Anleitungen für neue Software für Kollegen sowie die Erstellung von Trainings- und Marketingvideos für Kunden.

Bilder können mit der neuen Version ebenfalls direkt an Facebook oder Twitter gesendet werden. Über Stempeldesigns lassen sich zudem fertige Grafikelemente mit einem Klick zu Bildern hinzufügen. Eine automatische Rechtschreibprüfung für Text-Captures und Callouts sowie verbesserte Einfüge- und Zoom-Optionen sollen die Bedienung anwenderfreundlicher machen.

Snagit 11 läuft unter Microsoft Windows 7, Vista und XP. Neukunden lockt der Entwickler mit einer kostenlosen, voll funktionsfähigen, 30-Tage-Testversion. Danach kostet die Software für Neukunden 47,95 Euro. Im Preis ist ein kostenloses Konto bei Screencast.com mit 2 GByte Speicherplatz und 2 GByte Transferbandbreite pro Monat enthalten. Abonnenten von Jing Pro und Kunden, die schon eine ältere Version von Snagit besitzen, können Version 11 zum Upgrade-Preis von 24 Euro bestellen. Für Mac-Nutzer bietet TechSmith zu denselben Preisen die ebenfalls überarbeitete Version Snagit for Mac 2 an.

TechSmith hat in Snagit 11 die Möglichkeiten, Videos zu nutzen erheblich verbessert (Bild: TechSmith).
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen