Phishing-Angriffe stiegen im 1. Quartal um 169 Prozent

E-Mail-Filter-Dienstleister Eleven meldet einen rasanten Anstieg der Versuche, speziell deutsche E-Mail-Nutzer mit Links zu gefälschten Websites hereinzulegen.

von Manfred Kohlen 0

Die Zahl der im ersten Quartal des Jahres verzeichneten Phishing-Angriffe sei rapide gestiegen, meldet E-Mail-Security-Anbieter Eleven in seinem Blog. Insgesamt habe man ein Wachstum um 169 Prozent verzeichnet. Im März seien es insgesamt 153 Prozent mehr gewesen.

Im Vergleich  zum selben Zeitraum des Vorjahres seien es sogar 466 Prozent mehr. Die Qualität der Betrugsversuche sei ebenfalls gestiegen: Immer mehr Phishing-Mails seien speziell auf deutsche Nutzer zugeschnitten und sogar in fehlerfreiem Deutsch geschrieben.

Spam-Mails mit Phishing-Versuchen waren in den vergangenen Jahren meist noch automatisch übersetzt worden – offenbar investieren die Cyberkriminellen inzwischen mehr in die Sorgfalt ihrer heimtückischen Arbeit.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

avast! Antivirus

Mehr als 200 Millionen Nutzer vertrauen avast! beim Schutz Ihrer Geräte - mehr als jedem anderen Antiviren-Programm. Und jetzt ist avast! noch besser. Jetzt herunterladen!

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Phishing-Angriffe stiegen im 1. Quartal um 169 Prozent

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>