Microsoft tauft Windows Server 8 in Windows Server 2012 um

Derzeit steht der Nachfolger von Windows Server 2008 R2als Betaversion bereit. Zudem liefert Microsoft ab sofort System Center 2012 und das Deployment Toolkit 2012 aus.

von Stefan Beiersmann 0

Auf dem gestern eröffneten Microsoft Management Summit 2012 (MMS) in Las Vegas stellte Microsoft klar, wie die Server-Version von Windows 8 nun wirklich heißen soll. Der Nachfolger von Windows Server 2008 R2 wird als Windows Server 2012 auf den Markt kommen.

Die Wahl des Namens ist keine Überraschung. Für seine Server-Produkte wählt der Softwarekonzern in der Regel immer eine Jahreszahl. Auch wenn bisher noch nicht bekannt ist, wann Microsoft die Entwicklung von Windows Server 2012 oder seines nächsten Windows-Clients abschließen wird, unterstreicht die Namenswahl die Erwartung, dass beide Betriebssysteme noch in diesem Jahr der Allgemeinheit zur Verfügung stehen werden.

Derzeit liegt Windows Server 2012 als Betaversion vor. Ein Release Candidate von Windows 8 und Windows Server 2012 soll im Sommer, möglicherweise schon im Mai oder Juni, zur Verfügung stehen. Eine kürzlich durchgesickerte Roadmap zu Microsofts Kernprodukten enthielt keine Details zu Microsofts Windows-Zeitplan.

Auf dem MMS 2012 haben Vertreter des Unternehmens auch angekündigt, dass System Center 2012 ab sofort allgemein verfügbar ist. Es setzt sich aus insgesamt acht verschiedenen Produkten zur Systemverwaltung zusammen, die Microsoft jetzt als Suite anbietet. Das Release to Manufacturing von System Center 2012 erfolgte schon Ende März beziehungsweise Anfang April. Volumenlizenzkunden und TechNet- und MSDN-Abonnenten können die Final bereits beziehen.

System Center 2012 gibt es in zwei Varianten: Standard und DataCenter. Microsoft positioniert System Center 2012 als Eckpfeiler seiner Angebote im Bereich Private und Public Cloud. Es spreche sowohl Systemadministratoren als auch Cloud-Innovatoren an.

Zudem bietet das Unternehmen seit dieser Woche das Microsoft Deployment Toolkit (MDT) 2012 zum Download an. Die neueste Version der Werkzeugsammlung unterstützt neben Windows Vista, Server 2008, Server 2003 und XP auch Windows 7, Office 2010 und 365 sowie Windows Server 2008 R2.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Betriebssystemen aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Microsoft tauft Windows Server 8 in Windows Server 2012 um

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>