Neue Leitfäden zum sicheren Einsatz von Tablets und Smartphones

IT-ManagementIT-ProjekteKarriereMobileSicherheitSmartphoneTablet

Die Initiative Deutschland sicher im Netz e.V. bietet gemeinsam mit dem Hersteller Sophos mehrere neue Leitfäden zur IT-Sicherheit an. Im Mittelpunkt stehen Compliance und Datensicherheit bei der Verwendung mobiler Geräte. Zielgruppe sind kleine und mittelständische Unternehemen.

Smartphones und Tablets breiten sich rasant in mittelständischen Unternehmen aus. Geschäftsführer aber auch Angestellte verwenden diese Geräte sowohl für private als auch berufliche Zwecke. Und wenn die Mitarbeiter schon morgens auf dem Weg zur Arbeit in U- und S-Bahn geschäftliche Mails beantworten, freut sich der Chef über die Zeitersparnis. Sicherheitsbedenken werden da zunächst zurückgestellt.

Unternehmer sollten nach Ansicht der Initiative Deutschland sicher im Netz e.V. jedoch die Gefahren nicht unterschätzen und um rechtliche Anforderungen einzuhalten verhindern, dass sensible geschäftliche Daten auf diesem Weg ungewollt Dritten zugänglich werden. Die Absicherung von gleichzeitig privat und zu Unternehmenszwecken genutzten Mobilgeräte ist jedoch komplex.

Deutschland sicher im Netz e.V. und Sophos haben daher fünf neue Leitfäden für kleine und mittelständische Unternehmen herausgegeben. Mit Hilfe der praktischen, leicht verständlichen Tipps sollen diese Mobilgeräte zu ihrem Vorteil nutzen können, anstatt sie als Risikofaktor zu bekämpfen. Die Schwerpunkte sind:

  1. Compliance leicht gemacht
  2. Best Practice für Ihre Datensicherheit
  3. Sichere Kennwörter für Mobilgeräte
  4. Sicherheit von Mobilgeräten – was bringt die Zukunft?
  5. Was Sie über die Sicherung mobiler Geräte wissen sollten

Neben den Leitfäden, die als Infopakete für Geschäftsführer, IT-Verantwortliche und Mitarbeiter zur Verfügung stehen, hilft die “Beispielrichtlinie zur mobilen Sicherheit” Geschäftsführern und IT-Verantwortlichen dabei, Sicherheitsrichtlinien einzurichten beziehungsweise zu aktualisieren. Dafür wird eine Basisvorlage bereitgestellt, die sich anpassen und erweitern lässt.

Die Initaitive “Deutschland sicher im Netz e.V.” (DSiN) sieht sich als zentraler Ansprechpartner für Verbraucher und mittelständische Unternehmen. Bei DsiN engagieren sich Unternehmen, Vereine und Branchenverbände. Sie wollen mit konkreten Handlungsversprechen einen praktischen Beitrag für mehr IT-Sicherheit leisten. Seit Juni 2007 ist das Bundesministerium des Inneren Schirmherr der DsiN. Die Initiative bietet auch einen “Pocketguide” IT-Sicherheit für kleine und mittlere Unternehmen und einen Leitfaden E-Mail-Sicherheit kostenfrei zum Download an. Zusätzlich zu den jetzt veröffentlichten Leitfäden stehen zudem schon länger vergleichbare Publikationen zu “Sicherheit von PDA und Smartphones”, “Praxistipps Smartphones”, “IT-Risiko- und Chancenmanagement”, eine Vorlage zur Mitarbeitersensibilisierung, ein Einführungsflyer “Sicherheit in 5 Minuten” sowie Empfehlungen für “Sicheres Datenlöschen” zum Download bereit.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen