Open SourceSoftware

Microsoft setzt ASP.NET-Komponenten unter Apache-Lizenz

0 0 Keine Kommentare

Microsoft gibt den Quelltext von ASP.NET-Komponenten an die Apache Foundation und stellt sie unter der OpenSource-Lizenz bereit.

Der Software-Riese erklärt Komponenten seines Programmier-Frameworks der OpenSzrce-Gemeinde zur Verfügung – eigene Entwicklungen würden aber auf keinen Fall eingestellt werden, erklärt Scott Guthrie, Microsofts Corporate Vice President für Server und Tools, in seinem Blogbeitrag.

Der Quelltext zur ASP.NET Web API und zu den ASP.NET Web Pages stehe nun unter der Open-Source-Lizenz Apache 2.0 bereit, verkündet Guthrie: „Unser Ziel hinter der heutigen Veröffentlichung ist es, noch mehr Feedback als bisher zu den Programmen zu bekommen, um noch bessere Produkte liefern zu können“, schreibt der Microsoft-Manager. „Wir freuen uns schon sehr auf die dadurch anstehenden Verbesserungen.“

Der Code ermöglicht es Entwicklern, mit dem Microsoft-Framework für Webanwendungen ASP.NET zu interagieren. Da er nun im Quelltext vorliegt, können externe Entwickler zum Code beitragen und dafür Korrekturen schreiben, die Microsoft dann für künftige Versionen in Erwägung zieht.

Guthrie verspricht, dass alle Beiträge „vom ASP.NET-MVC-Team streng durchgesehen und getestet“ werden. Allerdings werde man nur Code aufnehmen können, der der Roadmap und auch Microsofts Design-Vorstellungen entspreche.

[mit Material von Jack Clark, ZDNet.co.uk]