Hamburg bekommt eigene Top Level Domain

Allgemein

Die Stadt unterstützt die Bewerbung der Initaitive Dothamburg mit dem erforderlichen Letter of Support. Damit ist der Weg für die Bewerbung bei der ICANN frei. Erste Sites mit .hamburg wird es voraussichtlich jedoch nicht vor Januar 2013 geben.

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat entschieden, die Hamburg Top-Level-Domain GmbH bei der Bewerbung um den Betrieb der Top Level Domain .hamburg zu unterstützen. Dies hat das Amt für Medien der Hamburger Staatskanzlei mitgeteilt.

Statt der Endung .de können Bewohner, Bewohnerinnen und Unternehmen der Stadt und der Region Hamburg künftig auch Internetadressen mit der Endung .hamburg registrieren lassen. Das Interesse ist durchaus vorhanden: Nach Angaben von Dothamburg sind derzeit bei den Registraren bereits 25.000 Vorbestellungen eingegangen.

Die Initiative Dothamburg um den Rechtsanwalt Oliver Süme bekam den Zuschlag der Stadt nach einer europaweiten Bekanntmachung und einem Auswahlverfahren. Die Unterstützung der Stadt besteht im Wesentlichen aus einem »Letter of Support«. Dieses Dokument macht für die Initaitive den Weg zur Bewerbung bei der ICANN frei. Die Bewerbung wiederum muss nun bis zum 12. April eingereicht werden. Nach erfolgreicher Prüfung durch die ICANN – wovon auszugehen ist – werden voraussichtlich ab Januar 2013 Websites nach dem Muster www.meinname.hamburg oder www.meinefirma.hamburg im Netz erreichbar sein.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen