Arbeitet Microsoft an neuer Version der Office Web Apps?

IT-ManagementIT-ProjekteOffice-AnwendungenSoftware

Einm Bericht zufolge wird eine Vorabversion der Office Web Apps angeblich im Sommer zusammen mit der Beta von Office 15 veröffentlicht. Das Update verbessere die Integration von SkyDrive und Hotmail. Neu sind offenbar auch webbasierte Erweiterungen, die auch für Office 15 zur Verfügung stehen.

Nutzer von Microsoft Office können offenbar im Lauf des Sommers mit einer neuen Version der Office Web Apps rechnen. Das berichtet das Blog LiveSide.net. Demnach soll eine erste Vorabversion zusammen mit der Beta von Office 15 zur Verfügung stehen.

Dem Bericht zufolge wird es künftig möglich sein, Dokumente zu erstellen oder zu bearbeiten, die mit SkyDrive oder Hotmail gespeichert wurden. Schon im Februar hieß es, SkyDrive werde mit einem kommenden Update neben Microsofts eigenen Office-Dateiformaten auch das OpenDocument-Format verarbeiten können.

The Verge will zudem erfahren haben, dass der Softwarekonzern Entwicklern erlauben wird, Web-Erweiterungen für seine Office-Anwendungen zu erstellen. Die sogenannten “Agaves” sollen im Microsoft Office Marketplace erhältlich sein und es Websites ermöglichen, mit Office-Dokumenten zu interagieren und auf Online-Inhalte zuzugreifen. Neben Excel 15, Word 15, Outlook 15 und Project Professional 15 sollen auch die Webversionen von Excel, Outlook und Mobile Outlook Agaves unterstützen.

Auch Windows 8 wird SkyDrive stärker integrieren als seine Vorgänger. Bisher müssen Nutzer die SkyDrive-Webseite starten, wenn sie ihre Dokumente betrachten oder öffnen wollen. Microsoft arbeitet nach eigenen Angaben an einer SkyDrive-App für die Metro-Oberfläche und auch einen Desktop-Client für den Explorer. Dadurch soll der Zugriff via Office Web Apps auf im Internet gespeicherte Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien vereinfacht werden, wenn die Desktop-Version von Office nicht installiert ist.

Office 15 liegt aktuell nur als Technical Preview vor. Laut Paul Thurrotts Supersite soll die kommende Version der Office-Suite Teile des Look and Feel der Metro-Oberfläche übernehmen. LiveSide.net zufolge ermutigt Redmond Agaves-Entwickler zudem, den Metro-Stil auch für ihre Inhalte zu übernehmen. Es scheint, als solle das Metro-Design auch in den Office Web Apps Einzug halten.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]