Toshiba lockt mit schnellster SD-Speicherkarte

Data & StorageStorage

Für die Exceria-Serie holen die japanischen Ingenieure das technisch Machbare aus der SD-Karten-Technologie heraus.

Die Top-Exemplare der neuen Speicherkarten heißen Exceria Type 1. Sie schaffen eine Datentransferrate von 95 MByte pro Sekunde im Lesemodus und 90 MByte pro Sekunde beim Schreiben. Im Vergleich zu Laufwerken klingt das eher bescheiden, doch für SD-Karten sind das exzellente Werte. Insbesondere bei hochauflösenden Kameras, die enorme Dateien auf SD-Chips übertragen, wird das einen spürbaren Unterschied ausmachen.

Die Serie Exceria Type 2 erreicht bis zu 60 MByte pro Sekunde im Schreibmodus, während die preiswerten Exceria Type HD nur die Hälfte davon schafft. Beim Lesen sind auch die günstigen Serien mit 90 MByte/s flott unterwegs.

Bei den Kapazitäten bietet Toshiba ab April zunächst die HD-Serie mit 8 und 16 GByte an. Im Mai folge die 32-GByte-Variante. Die schnellen Type 1 gibt es dann ab Juli mit ebenfalls 8 bis 32 GByte Fassungsvermögen. Die mittleren Type 2 Modelle folgen erst im Oktober, dafür aber auch mit Kapazitäten von 16 bis 64 GByte.