Michael Dell verspricht Business-Tablets mit Windows 8

MobileMobile OSTablet

Die Texaner setzen voll auf das kommende Windows 8 und wollen erst dann so richtig ins Tablet-Geschehen eingreifen. Vor allem der geschäftliche Einsatz stehe dabei im Vordergrund.

Unternehmensgründer Michael Dell zeigte sich schon vorigen Herbst enttäuscht von Android (wir berichteten) wegen seiner mobilen Performance nebst mangelnder Sicherheit. In einem Interview mit dem Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg sprach sich der Dell-Chef klar für Windows 8 als OS-Wahl für die Tablet-Modelle des Hauses und als ideale Plattform ihrer Firmennutzer aus.

»Für Geschäftskunden, die eine große installierte Windows-Basis besitzen und die Software und Tools dieser Welt gewohnt sind, machen Windows-Tablets mit entsprechenden Apps deutlich mehr Sinn«, glaubt Michael Dell. Er geht daher von einer großen Nachfrage aus, da die Dell-Offerten in dieser Richtung sehr attraktiv ausfallen werden. »Wir werden mit unseren Geräten am gleichen Tag herauskommen wie Windows 8«, verspricht der Firmenchef. Ein genaues Datum kann und wollte er nicht nennen. Das bisherige Business-Tablet von Dell, das Latitude ST mit Windows 7, wie auch das XT-Modell könnten dann auch ein Update erfahren.