Caterpillar verwandelt Smartphone in ein Arbeitsgerät

MobileMobile OSSmartphone

Wer auf Baustellen zuhause ist, kennt natürlich die Bagger und schweren Baumaschinen des weltbekannten Herstellers. Nicht nur auf Baustellen soll sich deren erstes Android-Smartphone wohlfühlen.

Wie man es von einem Werkzeug-Spezialisten erwarten kann wirkt das »CAT B10« stabil. Es sieht nach einem Arbeitsgerät für echte Kerle aus, das man hart anpacken darf und auch mal in die Pfütze oder auf den Betonboden fallen lassen kann. Und der Schein trügt nicht, denn dieses  Android Smartphone von Caterpillar besitzt eine Kunststoffhülle mit gummierten Polstern, welches die offizielle IP67-Zertifizierung erhalten hat: Kratzer, Staub, Wasser (bis 30 Minuten in 1 Meter Tiefe) und Outdoor-Temperaturen können dem Gerät laut Hersteller nichts anhaben.

Unter der Haube finden sich ein Single-Core-Prozessor (800 MHz), 3,2-Zoll-Display und 5-Megapixel-Kamera. Das Betriebssystem Android 2.3.5 (Gingerbread) soll künftig auf Android 4.0 aufgebohrt werden. Die weltweite Auslieferung findet zur Hochsaison der Baubranche statt: Im Mai soll es in Europa für 379 Euro (ohne Vertrag) an den Mann gebracht werden.