Taiwanische Hersteller: Tablet-Nachfrage wird 2013 die Desktops überflügeln

MobileTablet

Dass Notebooks inzwischen besser laufen als Desktop-Rechner, ist lange bekannt. Dass die Tablets und kommenden Hybridsysteme dazu ansetzen, die Personal Computer ganz vom Markt zu fegen,  prophezeien nun die Hersteller selbst.

Die Auftrags- und Eigenproduzenten der chinesischsprachigen Technik-Insel (oder ihre ausgelagerten Fabriken im kommunistischen Festlands-China) tragen bislang zu etwa 90 Prozent des Computerbedarfs der Welt bei. Die Taiwaner beobachten genau, wie sich Angebot und Nachfrage entwickeln – sie erwarten daher für 2013 eine Nachfrage nach insgesamt 130 Millionen Tablets – das übertreffe wahrscheinlich sogar die nach Desktops, zitiert Digitimes die taiwanischen Hersteller.

Für 2012 würden 89 bis 95 Millionen Tablets erwartet.

Zudem erwarteten die Produzenten mehr hybride Tablet-Systeme mit traditionellen PC-Funktionen – diese würden 2013 ein ähnlich exorbitantes Wachstum verzeichnen wie zuvor der Smartphone-Markt – und nur noch knapp hinter dem noch immer gut laufenden Notebook-Segment liegen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen