Google bietet sichere Websuche nun auch außerhalb der USA

E-CommerceMarketingSicherheitSicherheitsmanagement

Die SSL-Verschlüsselung der Suchmaschine bleibt nicht auf Amerika begrenzt. Nach und nach sollen nun die diversen Länder-Domains damit beglückt werden.

Google bestätigte gerade den SSL-Plan. Das Ziel sei, dass Surfer auf allen internationalen Websites des Hauses sicher unterwegs sein können. Niemand soll in der Lage sein, die Suchvorgänge der Nutzer auszuspähen und daraus Schlüsse zu ziehen – außer Google selbst natürlich.

Im Oktober 2011 startete der Verschlüsselung via Secure Socket Layer (SSL) auf Google.com.
Laut Software-Ingenieur Michael Safyan könne der Schutz nun umgehend auf wichtige Länderseiten wie jene von Großbritannien, Frankreich oder Deutschland erweitert werden. Allerdings rührt sich unter dem vermuteten Servernamen https://encrypted.google.de noch nichts.
»Nicht nur die Anfragen werden verschlüsselt, sondern auch die Ergebnisseite. Das ist besonders wichtig, wenn man einen allgemein zugänglichen Rechner oder eine unsichere Internet-Verbindung benutzt«, schreibt Safyan im Inside Search Blog.

Safyan brüstet sich damit, dass Google mit gutem Beispiel vorangehe, was aber nicht ganz richtig ist: Twitter und Facebook haben längst auf HTTPS als Default-Einstellung umgestellt. So elegant ist es nicht einmal bei Googel gelöst.