Mobile World Congress: Microsoft zeigt Windows-Phone-Update

Mit dem Projektnamen »Tango« versehen, will Microsoft die Entwicklung von Smartphones mit geringeren Hardware-Anforderungen fördern. Nokia zeigt mit dem Lumia 610 das erste Tango-Gerät. Mit einer neuen Version des Entwicklerkits für Windows Phone will Microsoft die neue leichte Welt auch Programmierern schmackhaft machen.

von Manfred Kohlen 0

Aus Mango wird Tango: Weitere Details für den Nachfolger von Windows Phone 7.5, das erst im September 2011 ausgeliefert wurde, treten nun auf dem MWC in Barcelona zutage: »Tango« soll lediglich eine Aktualisierung und nicht eine neue Version sein, denn Windows Phone 8 wird bereits entwickelt und soll dem Desktop-Windows-8 ähneln.

Mit dem Update reduziert der Softwarekonzern die Anforderungen an die Hardware eines Windows-Phone-Handys. Künftig benötigt das OS nur 256 MByte RAM, die vom von einem günstigeren Qualcomm-SoC (System on a Chip) vom Typ 7X27 angetrieben werden. Auf den für das zweite Quartal angekündigten Smartphones Lumia 610 von Nokia und Orbit von ZTE ist Tango schon vorinstalliert. Eine weitere Neuerung sind SMS-Nachrichten, an die sich mehrere Fotos anhängen lassen.

Entwicklern steht ab sofort eine Technical Preview einer neuen Version des Windows Phone SDK (Software Development Kit) zur Verfügung, die einen Emulator für Geräte mit 256 MByte RAM enthält. Die finale Version des SDK soll im März zur Verfügung stehen.

Tango bringt aber auch ein Problem mit sich. Einem Eintrag im Windows Phone Developer Blog zufolge werden rund 5 Prozent der derzeit 65.000 Anwendungen im Windows Phone Marketplace nicht auf den günstigen Geräten laufen, für die Tango optimiert wurde. Microsoft will die betroffenen Entwickler nun kontaktieren, damit sie ihre Apps entsprechend anpassen können. Zudem sollen auf den Einstiegsgeräten Funktionen wie Local Scout und automatische SkyDrive-Uploads ab Werk deaktiviert werden.

Das Update wird aber nicht nur auf neuen, günstigeren Windows-Phone-Smartphones Einzug halten, sondern auch für vorhandene Mobiltelefone mit Microsofts Mobil-OS zur Verfügung stehen. »Nachdem die neuen Tango-Geräte veröffentlicht wurden, werden wir mit Mobilfunkprovidern zusammenarbeiten, um Kunden ein Update zur Verfügung zu stellen, aber es wird ein paar Monate dauern, bis wir Details dazu haben«, sagte ein Sprecher des Softwarekonzerns.

(mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com und Stefan Beiersmann, ZDNet.de.)

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Mobile World Congress: Microsoft zeigt Windows-Phone-Update

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>