MobileNewsNews InternetNews MarktNews Mobile

Motorola-Chef wird durch Google-Mann ersetzt

0 0 Keine Kommentare

Dennis Woodside ersetzt den bisherigen Motorola-Chef. Er wickelt die Motorola-Übernahme bei Google ab und berichtet direkt an Google-Chef Larry Page und Google-Finnazchef Patrick Pichtte.

Sankay Jha, der bislang als CIO Motorola Mobility vertrat, muss abreten. Der künftige Leiter des Motorola-Geschäftes ist laut Quellen des Wirtschaftsdienstes Bloomberg Dennis Woodside, der bislang das Google-Anzeigengeschäft in Nord- und Südamerika verantwortete.

Woodside war bei Google der Nachfolger von Tim Armstrong – der mittlerweile Leiter von AOL ist. Kommentieren wollten weder Google noch Motorola – in einer Motorola-Mitteilung heißt es nur, Jha konzentriere sich auf die Unternehmensführung und den Abschluss der Transaktion.

Google hatte vergangenes Jahr Motorola Mobility für 13,5 Milliarden Euro geschluckt. Hauptargument war seinerzeit die Fülle von Patenten, die der Mobilpionier besitzt. Die meisten davon sollten vor allem zur Verteidigung genutzt werden, hieß es damals. Mittlerweile jedoch verklagt Motorola selbst – mit dem Segen Googles – und nicht immer erfolgreich..

[mit Recherchen von Edward Moyer, cnet.com und Stefan Beiersmann, zdnet.de]