CeBIT: Toshiba präsentiert neue Ultrabooks

MobileNotebook

Nach eigenen Angaben will der japanische Elektronikkonzern ganze 23 Neuheiten im Ultrabook-Zusammenhang zeigen.

Offenbar hat Toshiba die Anzahl seiner Ultrabook-Produkte, die auf der CeBIT 2012 gezeigt werden sollen, auf die Nummer der Halle angepasst, in der sie zu sehen sein werden: In Halle 23 hat Intel gemeinsam mit Partnern wie Toshiba eine »Ultrabook-Zone« eingerichtet. Seiner Neuheitenserie hat der Hersteller die Nummer Z830 verpasst. Diese Seriennummer nutzte der japanische Anbieter bereits für seine Notebook-Serien Satellite und Portegé. Ob es eine extra Serie »Ultrabook Z830« geben wird, teilte Toshiba nicht mit.

Details hält der Hersteller bislang zurück und nennt nur die Gemeinsamkeiten seiner Modelle: 15,9 Millimeter Bauhöhe, ein »ungewöhnlich zahlreiches Standardschnittstellenangebot« (das klingt wie aus einem Übersetzungsprogramm), einen hohen Sicherheitsstandard (dessen Zusammensetzung vorerst auch nicht in seinen Einzelheiten erläutert wird) und »elegantes Design«.

Das bereits ultraflache Portegé-Z830 wurde schon auf der Consumer Electronics Show Anfang Januar gezeigt und von den österreichischen Kollegen von notebookcheck.com vor Ort unter die Lupe genommen – auch dieses Notebook wird als eines von vielen Toshiba-Geräten auf der CeBIT präsentiert .

CeBIT 2012: Halle 23 in Intels Ultrabook-Zone

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen