Branchenkenner: Amazon bringt 9-Zoll-Kindle im Sommer

E-CommerceMarketingMobileMobile OSTablet

Gleich nach den Sommerferien könnte der Nachfolger des erfolgreichen Kindle Fire erscheinen – mit größerem Farbdisplay.

Amazons Plan, sein Kindle Fire weit unter Preis zu verkaufen, um anschließend an den Inhalten (hauptsächlich eBooks) Geld zu verdienen, geht auf: Jeder abgesetzte Reader erzeugt im Schnitt 136 Dollar Folgeumsatz (wir berichteten).
Da will man konsequenterweise das Feuer schüren und bringt schon bald den nächsten Kindle Fire, berichtet gerade das Branchenportal All Things Digital: Ein neues 9-Zoll-Modell mit farbigen Display und eine überarbeitete Version des Original-Fire sollen gleichzeitig in der zweiten Jahreshälfte erscheinen.

Laut den Hochrechnungen von Branchenanalyst Chad Bartley von Pacific Crest werde in 2012 fast 15 Millionen Kindle Fire verkaufen können, mehr als manch anderes Android-Tablet. »Diese Steigerung wird Amazon vor allem mit den neuen Modellen schaffen«, schreibt Bartley. Der Absatz des klassischen alten Kindle-Readers (ohne Fire) sieht er dagegen auf dem absteigenden Ast: Von 28,6 auf 24 Millionen Einheiten reduziert er die Vorhersage. Daran trage der Fire die Schuld, denn mit seinen multimedialen Eigenschaften biete er den Kunden eben mehr als nur das pure Lesen eines digitalen Buches.

In welcher Region sich der Preis des 9-Zoll-Fires bewegen wird oder ob die bisherige Speichergrenze von 8 GByte interner Kapazität endlich überschritten wird, darüber konnten die Analysten bisher keine Aussagen machen – hier hält sich Amazon noch sehr bedeckt.