Oracle wärmt SAP-Klage erneut auf

Der amerikanische Software-Hersteller gibt sich nicht zufrieden mit den Ergebnissen der letzten Urteile im Dauerstreit mit dem deutschen Softwarehaus – und reicht eine neue Copyright-Klage gegen SAP ein.

von Manfred Kohlen 0

Nach der Milliardenklage Oracles entschied ein Gericht, Oracle sei nur ein Schaden von mehreren hundert Millionen US-Dollars entstanden. Das Urteil gegen SAP gefiel Oracles Anwälten nicht – und so entschieden sie, erneut Klage zu erheben, berichtet Wirtschaftsdienst Bloomberg.

Man wolle nur eine »Klarheit über die Gesetzgebung« erreichen und wolle, dass das frühere Urteil zurückgenommen werde, versucht Oracles Anwalt Geoffrey Howard klarzustellen.  Die Indizien sprächen für sich, Oracle sei der Copyright-Inhaber der Programme, die die damalige SAP-Tochter TomorrowNow unrechtmäßig heruntergeladen habe – und mehrere tausend Mal kopiert hätte.

Alle Forderungen Oracles seien rein spekulativer Natur, zitiert Bloomberg Andreas Wolf von Warburg Research in Hamburg.  Aber selbst, wenn SAP die bisherige Strafe ganz bezahlen müsse, sei der Effekt minimal für SAP-Aktionäre, fügte er an.

Der Wert der Aktien des Walldorfer Unternehmens seien danach nur um 0,8 Prozent gefallen. Wie der Streit nun noch ausgeht, bleibt ungewiss.

 

 

(Bildquelle: Visual Concepts – Fotolia.com)

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Oracle wärmt SAP-Klage erneut auf

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>