Hyundai-Vorstoß: Android-Tablet zum Kampfpreis

MobileMobile OSTabletWorkspaceZubehör

Das Angebot gilt im Augenblick für China, könnte aber im Erfolgsfalle auch ausgeweitet werden. Vor Ort wird das A7-Modell des Autoherstellers für sensationelle 79 Dollar in den Markt gedrückt.

Schon in Deutschland fiel Hyundai neulich mit attraktiven Discount-Offerten auf (wir berichteten). Da lagen die Tablets aber noch bei etwas über 200 Euro (Modell MB-9730). Das Hyundai A7 Android jedenfalls soll zunächst einmal den riesigen asiatischen Markt aufrollen. Sofern es sich in der offiziellen Produktanzeige nicht um einen Druckfehler handelt, wird das Mobilgerät für umgerechnet gerade einmal 50 Euro auf den Markt gebracht. Da dürften sich Schlangen vor den Geschäften bilden, zumal Apple den Kaufrausch der Konsumenten neulich nicht erfüllen konnte.

Für das Taschengeld bietet Hyundai ein 7-Zoll-Tablett mit 800 x 480 Bildpunkten und HD-Videomodus (1080p) per HDMI-Output, einen A10-Prozessor (1,5 GHz), 512 MByte DDR-RAM, 8 GByte interner Speicher sowie SD- und TF-Kartenslots. Verzichten müssen die Verbraucher auf Bluetooth oder GPS. Dafür läuft das Gerät angeblich schon unter Android 4.0 (Ice Cream Sandwich).