.info-Anbieter kauft sich .pro-Toplevel-Domain

ÜbernahmenUnternehmen

Mit der Übernahme von RegistryPRO betreibt Registrar Afilias nun eine weitere Toplevel-Domain. Nach zehn Jahren Dot-Info und der Planung von Dot-Bayern und zahlreichen weiteren gTLDsgeht nun auch .pro in den Ailias-Pool über.

Bei der Betreuung von Toplevel-Internet-Domains hat Afilias zehn Jahre Erfahrung mit dem Betrieb der .info-Domain gesammelt – auch TLDs wie .mobi, .org und zahlreiche andere Internet-Endungen sind in der Hand des Technik-Unternehmens aus Chicago. Afilias-Technikchef Ram Mohan ist deswegen vor einigen Jahre auch zum Sicherheitsbeauftragten der »Internet-Regierung« ICANN ernannt worden – und sitzt als Berater noch fest im Sattel der Organisation.

So ist es für Afilias auch ein leichtes Spiel, in das Geschäft mit neuen TLDs einzusteigen – an den Richtlinien der ICANN hierzu (Interview mit ICANN-Präsident Kurt J. Pritz hier)  ist das Unternehmen beteiligt. Und so sicherte sich der Registrar auch die Rechte zu .Shanghai, .Berlin und .Bayern (das für den Dotbayern e.V. betrieben wird), hostet die Erwachsenen-Domain .xxx für den Registrar ICM und beherbergt zahlreiche andere Domain-Endungen.

Weil die Registrierung neuer TLDs viel Geld kostet, ist es für den Platzhirschen Afilias womöglich leichter, einen der Anbieter vorhandener Domains zu schlucken als selbst eine neue zu beantragen. Und so »verschlingt« der Internet-Riese aus Chicago nun die Fima RegistryPRO, die die Domain-Endung .pro  seit 2004 betreibt – allerdings, ohne jemals groß damit bekannt zu werden.

Afilias will das ändern: CEO Hal Lubsen will »Aufmerksamkeit, Hingabe und Ressourcen« in .pro stecken.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen