AOC stellt Display mit iPhone-Dock vor

KomponentenMobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Der taiwanische Display-Spezialist AOC bringt eine Reihe neuer Monitore, darunter auch ein Gerät mit iPhone-Dock und neue Office-Monitore. Vorgestellt werden die Displays auf der CeBIT.

Der Markt für iPhone- und iPod-kompatible Produkte hat originellen Zuwachs erhalten. Der taiwanische Display-Spezialist AOC wird auf der CeBIT ein Display mit einer Dockingstation für iPod oder iPhone vorstellen. Die Docking-Möglichkeit ist im Standfuß des AOC e2343Fi integriert. Der Monitor kann somit Bilder oder Videos, die der Anwender beispielsweise mit dem iPhone aufgenommen hat, darstellen.

Der e2343Fi bietet eine Bildschirmdiagonale von 58,5 Zentimetern (23 Zoll) und Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Bildpunkte).

 

Im Standfuß des AOC e2343Fi lässt sich ein iPhone oder iPod einstecken, Lautsprecher sind ebenfalls eingebaut. (Foto: AOC)

 

Musik vom iPhone gibt das Gerät ebenso wieder. Die 5-Watt-Lautsprecher stecken im konvex gewölbten Gehäusefuß, das Display kann dabei ausgeschaltet bleiben. Gleichzeitig dient die Dockingstation auch zum Aufladen des Akkus.

Die weiteren technischen Daten: LED-Hintergrundbeleuchtung, Kontrastverhältnis von 50 000 000 : 1 DCR (DCR, Dynamic Contrast Ratio) und eine schnelle Reaktionszeit von 2 Millisekunden. Im Betrieb benötigt das Display laut Hersteller weniger als 34 Watt, im Stand-by knapp 0,5 Watt.

Das Gerät soll ab Mitte März in den Handel kommen, der Preis steht noch nicht fest.

60er-Serie fürs Büro

Weniger originell, dafür aber auch für den Office-Bereich geeignet sind AOCs Displays der 60er-Serie. Die Modelle sind in Größen von 47 Zentimeter (18,5 Zoll) bis 61 Zentimeter (24 Zoll) zu haben. Weitere Details oder Preise gibt AOC (AOC, Admiral Overseas Corporation) noch nicht bekannt, die Markteinführung soll auch erst gegen Ende des 2. Quartals 2012 erfolgen.

Die neuen Monitore der 60er-Serie sollen Ende des zweiten Quartals in den Handel kommen. (Foto: AOC)