Intels Jahreszahlen: 54 Milliarden Dollar Umsatz, 14 Milliarden Dividende

Keine Spur von Rezession beim Chipriesen: Er meldet für das abgeschlossene Geschäftsjahr finanzielle Rekorde ohne Ende. Die Ausschüttung an die Aktionäre ist dementsprechend groß.

von Manfred Kohlen 0

Gestern gab der kalifornische Hardware-Magnat seine konsolidierten Jahresergebnisse für 2011 bekannt. Bei 54 Milliarden US-Dollars Umsatz, operativen Einnahmen von 12,9 Milliarden Dollars und gezahlten Dividenden von 14,1 Milliarden US-Dollars übertrifft Intel  alle seine bisherigen Geschäftsergebnisse. In diesem Jahr seien ungefähr 21 Milliarden Dollars Cash generiert woren – und noch einmal 14,1 Milliarden in Aktienrückkäufe gesteckt, um die Eigenkapitaldecke zu erhöhen.

Intel-Chef Paul Otellini spricht von einem »außergewöhnlichen Jahr«, in dem der Umsatz »durch hervorragende Ausführung« im Vergleich zum Vorjahreszeitrum um ganze 10 Milliarden Dollars erhöht wurde. Und natürlich habe man schon eine gute Produktpalette für das Jahr 2012 in petto, die Wachstumshancen bei Utrabooks, Rechenzentren, Sicherheit und Smartphones mit Intel-Chips nutzen würde. Und so erwarte man schon für das erste Quartal einen Umsatz von 12,8 Milliarden und einen ordentlichen Gewinn von 63 oder 64 Prozent.

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Intels Jahreszahlen: 54 Milliarden Dollar Umsatz, 14 Milliarden Dividende

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>