Smart Camera: Polaroid zeigt Digicam mit Android

MobileMobile OS

Optisch ist die von Polaroid auf der CES gezeigte Smart Camera eine Mischung aus Digitalkamera und Smartphone, doch die Telefonfunktionen fehlen. Mit Android und den zugehörigen Apps soll es allerdings ein leichtes sein, Bilder direkt auf der Kamera zu bearbeiten und mit Freunden über soziale Netzwerke zu teilen.

Hersteller von Audioplayern hatten in der Vergangenheit bereits damit begonnen, ihre Geräte mit Android zu bestücken, so dass die Nutzer viele von Smartphones bekannte Funktionen und Anwendungen vorfinden. Nun hat Polaroid eine Digitalkamera mit Android vorgestellt, die SC1630, vom Hersteller »Smart Camera« genannt. Sie nimmt Fotos mit 16 Megapixeln auf und besitzt ein Objektiv mit einer Brennweite von 36 bis 108 Millimetern. Angezeigt werden die Bilder auf einem Touchscreen, der mit 3,2 Zoll und 800 x 480 Pixeln die gesamte Rückseite der Kamera einnimmt. Über ihn werden auch alle Einstellungen vorgenommen und der Anwender kann die aufgenommenen Bilder mit Android-Apps bearbeiten, per Mail verschicken und bei Social Networks einstellen.

Online geht die Smart Cam über WLAN oder ein optional erhältliches Mobilfunkmodul. Wie viel dieses kosten soll, verriet Polaroid bislang ebenso wenig wie den Preis der Kamera, die im Laufe des Jahres auf den Markt kommen soll. Als Speichermedien kommen bei der Android-Kamera microSD-Karten zum Einsatz.