Client-Management in der Cloud: Wyse kauft Trellia

CloudNetzwerkeVirtualisierung

Das Unternehmen, das als einer der ersten Anbieter von Thin Clients groß wurde, will sein Lösungsportfolio für das »Cloud Client Computing« erweitern und übernimmt einen kanadischen Anbieter mobiler Cloud-Infrastruktur-Management-Lösungen.

Die Software des übernommenen Unternehmens Trellia steuert und verwaltet Geräte, Anwendungen, Sicherheit und Kostenkontrolle mobiler Unternehmens-Infrastrukturen als SaaS-Lösung aus der Cloud heraus. So will Wyse auch das Management eigener Dienstleistungen virtueller und physischer Infrastrukturen für sich selbst und für seine Kunden »erheblich« verbessern.

Als Grund für den Kauf gibt Wyse zwischen den Zeilen an, die eigenen »sicheren« Lösungen »noch sicherer« machen zu wollen. Während man sich bislang auf Hard- und Software-Portfolio für die Desktop-Virtualisierung konzentriert habe, wolle man sein Augenmerk nun verstärkt auf die Bereitstellung »von intelligenten Software-Lösungen zum Cloud-basierten Verwalten, zur Sicherung und zur Provisionierung von Inhalten, Anwendungen und Geräten sowie den damit verbundenen Kosten mobiler Benutzer«, schwelgt Wyse-Chef Tarkan Maner in ungekürzten Marketing-Superlativen.

Die Übernahmevereinbarung wurde bereits Ende November geschlossen; seit Januar ist nun alles »in trockenen Tüchern« – erst damit veröffentlichte Wyse Deutschland den Deal.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen