CES: D-Link stellt High-Performance-Router vor

MobileNetzwerke

Das Netzwerk-Arbeitstier dürfte eine der langweiligsten Produktkategorien sein. Doch D-Link hat es geschafft, in diesem Sektor ungewohnt innovativ zu sein und stellte daher extra auf der US-Messe zwei Neuschöpfungen vor.

Da wäre zunächst der »HD Media Router 3000« mit vier Gigabit-Ports (2 Gbps bidirektional) und einem On-Board-USB-3.0-Port für Storage-Anbindung oder Medientausch. Der könne sowohl lokal als auch aus der Ferne via D-Links SharePort-Cloudtechnologie erreicht werden. Für den gleichen Zweck sei auch noch der Slot für SD-Speicherkarten zu nutzen. Der Medienrouter mit QoS-Engine koste 170 Dollar und sei in wenigen Wochen verfügbar.

Bei der zweiten Neuheit handelt es sich um einen Hybriden: Halb Powerline- und halb WiFi-Router könne der »D-Link Wireless N PowerLine Gigabit Router DHP-1565« seine Netzwerkverbindungen sowohl über das Stromnetz des Gebäudes wie auch ganz kabellos aufbauen. Im PowerLine-Modus seien 500 Mbps Übertragungsgeschwindigkeit möglich, im Wireless-Betrieb sinke der Wert auf 300 Mbps ab. Der Router besitze trotzdem noch vier Gigabit Ethernet LAN-Ports für die Anbindung ans Netzwerk.

Der Hersteller betont, eine intelligente Antennentechnologie verbaut zu haben, die im Wireless-Betrieb gar nicht erst Funklöcher und -schatten zulasse. Der Anschluss des Routers sei bewusst simpel gestaltet worden, damit auch Laien mit der Inbetriebnahme keine Probleme haben. Für 160 Dollar komme das Gerät noch diesen Monat auf den Markt.