Photoshop Lightroom 4 als kostenlose Beta

Allgemein

Adobes Profisoftware für Fotografen ist als öffentliche Betaversion erschienen. Interessierte können die Software kostenlos auf Adobe Labs herunterladen. Im Gegenzug sollen die Nutzer dem Entwicklerteam Feedback geben.

Adobes Lightroom 4 ist eine Software für Amateur- und Profifotografen, die damit ihren Workflow besser organisieren und ihre Bilder optimieren können.

Wann die neue Version 4 in den Handel kommt, ist derzeit noch nicht klar, doch hat Adobe heute bereits eine öffentliche Beta des Programms veröffentlicht. Interessenten können sich die Betaversion von der Webseite Adobe Labs kostenlos herunterladen.

Zu den Basisfunktionen des Programms gehören das Importieren, Verwalten, Bearbeiten und Präsentieren der Bilder.

Die neuen Features

Das sind einige der neuen Features in Version 4:

• »verfeinerte Schatten- und Helligkeitseinstellungen«

• verbesserte DSLR-Video-Unterstützung

• verbesserte Tonwertkorrektur für Tiefen und Lichter

• zusätzliche Steuerelemente für Rauschreduzierung, Moiré-Effekte und Weißabgleich

• native Video-Unterstützung

• Exportfunktion für Videos als H.264-Datei oder direkt auf Flickr und Facebook

• Bücher-Modul mit Vorlagen für das Erstellen von Fotobüchern

• Kartenmodul verknüpft Bilder mit Orten

• Soft Proofing hilft Bilder im gewünschten Farbraum zu bearbeiten

Viele der Änderungen hat das Entwicklerteam angeblich aufgrund des bisherigen Feedbacks der Lightroom-Nutzer eingebaut. Deshalb erwartet Adobe auch, dass die Anwender der Betaversion entsprechendes Feedback zu den neuen Funktionen geben.

Die Software kann nach Registrierung kostenlos auf der Webseite Adobe Labs heruntergeladen werden. Das Download-Paket ist 237,3 Megabyte groß. Lightroom 4 steht für Windows und Mac zur Verfügung.

Der Preis steht noch nicht fest. Zum Vergleich: Die aktuelle Version 3 kostet als Vollversion in Adobes Webshop knapp 300 Euro, das Upgrade ist für unter 100 Euro zu haben.