Deutschland: Windows 7 überholt endlich Windows XP bei den Webzugriffen

BetriebssystemWorkspace

Der Webstatistiker Webtrekk zeigt mit seiner aktuellen Quartalsstatistik, dass Windows-7-Zugriffe auf die großen deutschen Websites die Windows-XP-Aufrufe inzischen hinter sich gelassen haben.

»Was Vista nie gelungen ist, schafft Windows 7 und schickt Microsofts altes Betriebssystem langsam, aber sicher in den Ruhestand«, kommentiert Webtrekk die selbst erhobenen Zahlen.

Webtrekk analysiert regelmäßig „stark frequentierte Premiumangebote aus den Bereichen E-Commerce, Finance und Publishing mit insgesamt weit über 100 Mio. Visitors pro Monat“. Zum Kundenstamm des Unternehmens zählen Firmen wie BILD.de, Esprit, Tchibo, Zalando, Hotel.de, ProSiebenSat1 Digital, die KfW-Bankengruppe, DIE ZEIT, Bundesliga, Stiftung Warentest, Allianz, MEDION und Hubert Burda Media, erläutert das Unternehmen in seiner Selbstdarstellung.

Nach diesen Zahlen hat Windows 7 schon 34,9 Prozent Marktanteil errungen, Windows XP ist aber mit 31,8 Prozent noch immer die recht starke Nummer Zwei. Windows Vista schlägt nur noch mit 13,7 Prozent zu Buche, Mac inzwischen wieder mit 15,8 Prozent. Unix kommt au kläglichen 1,4 Prozent und andere auf 2,4 Prozent.

In der Langzeitanalyse habe sich Vista nie richtig durchsetzen können – nur Windows 7 schaffe es, »Windows XP langsam aber sicher in den Ruhestand zu schicken«, erklärt Webtrekk-Geschäftsführer Christian Sauer.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen